Pharmazeutische Zeitung online

Zimt senkt Blutzuckerspiegel

08.12.2003
Datenschutz bei der PZ

Zimt senkt Blutzuckerspiegel

von Wolfgang Kämmerer, Wiesbaden

Gute Nachrichten für Diabetiker: Passend zur winterlichen Jahreszeit glauben US-Wissenschafter, einen positiven gesundheitlichen Effekt von Zimt entdeckt zu haben. Nach einer Studie des Beltsville Human Nutrition Research Center (USA) kann bereits eine Zimtstange im Tee die Insulinwerte von Diabetikern deutlich verbessern

In-vitro-Versuche mit wässrigen Zimtextrakten zeigten eine gesteigerte Glucoseaufnahme und Glykogensynthese sowie eine vermehrte Phosphorylierung des Insulinrezeptors. Bei der Wirksubstanz handelt es sich vermutlich um die wasserlösliche Polyphenolverbindung MHCP. Da Insulin außerdem eine Schlüsselrolle im Lipidmetabolismus spielt, postulierten die Forscher, dass der Verzehr von Zimt zu einem verbesserten Glucosestoffwechsel und zu besseren Blutlipidwerten führt.

Die gesundheitsfördernde Wirkung des Gewürzes überprüften die Forscher um Alam Khan an pakistanischen Freiwilligen, die an Typ-2-Diabetes erkrankt waren. Sie erhielten entweder täglich nach dem Essen ein, drei oder sechs Gramm Zimtpulver in Kapselform oder Placebo. Nach 40 Tagen war der Blutzuckerspiegel in der Zimtgruppe um 18 bis 29 Prozent niedriger als in der Placebogruppe. Darüber hinaus waren die Triglyceridwerte verglichen mit Placebo um 23 bis 30 Prozent, die LDL-Cholesterolwerte um 7 bis 27 Prozent und die Gesamtcholesterolwerte um 12 bis 26 Prozent reduziert. Die beobachteten Veränderungen in den HDL-Cholesterolwerten waren nicht signifikant.

Nach Beendigung der Studie stiegen die Werte wieder an. In künftigen Studien soll die langfristige Wirkung von Zimt auf den Blutzuckerspiegel untersucht werden.

Quelle: Khan, A., et al., Diabetes Care 26 (2003) 3215 - 3218. Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa