Pharmazeutische Zeitung online

Offizinapotheker für europaweite Studie gesucht

28.08.2000
Datenschutz bei der PZ

-PharmazieGovi-Verlag

Offizinapotheker für europaweite Studie gesucht

PZ-Artikel

Die Europäische Gesellschaft für Klinische Pharmazie (ESCP) unterstützt ein gemeinsames Studienprojekt für öffentliche Apotheken unter dem Titel "Arzneimittelbezogene Probleme bei der Entlassung von Patienten aus dem Krankenhaus".

An dem Projekt werden Apotheker aus den fünf europäischen Ländern Dänemark, Deutschland, Portugal, Spanien und den Niederlanden teilnehmen. Ziel dieser Studie ist es, die Art und Häufigkeit arzneimittelbezogener Probleme bei der Entlassung von Patienten aus dem Krankenhaus zu untersuchen. Es sollen aber auch verschiedener Variablen wie die Art der Probleme und der Intervention, Alter und Geschlecht der Patienten, Zahl der eingenommenen Arzneimittel, Zahl der problemverursachenden Arzneimittel und der Fachbereich der entlassenden Station analysiert werden.

In die Studie werden alle Patienten einbezogen, die innerhalb eines definierten Zeitraumes ihre Rezepte unmittelbar nach Entlassung aus dem Krankenhaus in den teilnehmenden öffentlichen Apotheken einlösen. Ambulante Patienten oder Patienten von Notfallstationen sind von der Studie ausgeschlossen.

Die ESCP lädt Leiter und Mitarbeiter von öffentlichen Apotheken herzlich dazu ein, an dieser Studie teilzunehmen. Eine Pilotstudie soll bis zum 18. September 2000 abgeschlossen sein. Praxisorientierte Forschung ist eine Möglichkeit, pharmazeutische Betreuung zu verbessern. Darüber hinaus lassen sich so die positiven Auswirkungen der Betreuung auf den Gesundheitszustand der Patienten eindrucksvoll dokumentieren. Die Einbindung eines relevanten Anteils der Kollegenschaft ist zur Erreichung der genannten Ziele von großer Bedeutung.

Falls Sie an dem Projekt teilnehmen wollen, erhalten Sie weitere Informationen sowie die erforderlichen Fragebogen. Nach Abschluss der Studie sendet die ESCP Ihnen gerne eine Teilnahmebestätigung sowie den Abschlussbericht. Bitte melden Sie sich bei folgender Adresse:

St. Bernward-Apotheke,
zu Händen Olimpia Dimtcheva,
Hildesheimerstraße 240,
30519 Hannover,
Telefon 0511/839796,
Fax: 0511/8441985,
E-Mail: st.bernward.apo@pharma-online.deTop

© 2000 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa