Pharmazeutische Zeitung online

Neuer Vierfach-Impfstoff für Kinder eingeführt

25.11.1996
Datenschutz bei der PZ

-Pharmazie

  Govi-Verlag

Neuer Vierfach-Impfstoff für Kinder eingeführt

 

Seit Oktober gibt es auf dem deutschen Markt einen neuen Kombinationsimpfstoff für Kinder: Die DTPa-Vakzine (Diphtherie, Tetanus und azellulärer Pertussis-Impfstoff; Infanrix DTPa) wurde um eine Komponente gegen Haemophilus influenzae Typ b (Hib) erweitert (Infanrix DTPa+Hib, SmithKline Beecham).

Die neue Impfstoffkombination wurde bereits in Studien mit mehr als 5 000 Kindern ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat geprüft, da für den Schutz vor Hib-Erkrankungen, ähnlich wie beim Schutz vor Keuchhusten, ein möglichst frühzeitig beginnender und vollständiger Impfschutz wichtig ist.

Geimpft wird nach dem von der STIKO empfohlenen Schema zur Grundimmunisierung von Säuglingen ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat: drei Impfungen im Abstand von vier Wochen, danach Auffrischimpfung ab dem 13. Lebensmonat. Durch das verwendete Impfschema ist es möglich, bis zum sechsten Lebensmonat einen vollständigen Schutz vor der Hib-Erkrankung aufzubauen. Der lyophilisierte Hib-Impfstoff wird kurz vor der Verwendung mit der DTPa-Vakzine aufgelöst.

Beitrag von der PZ-Redaktion

   

© 1996 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa