Pharmazeutische Zeitung online

Amerikanische Zulassung für Amprenavir

26.04.1999
Datenschutz bei der PZ

-PharmazieGovi-Verlag

Amerikanische Zulassung
für Amprenavir

PZ  Die amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat am 16. April den Proteasehemmer Amprenavir (Agenerase® von Glaxo) zugelassen. Der Wirkstoff kann in Kombination mit anderen antiretroviralen Medikamenten zur Therapie von HIV-Infektionen sowohl bei nicht vorbehandelten als auch vorbehandelten Kindern und Erwachsenen eingesetzt werden.

Die FDA habe damit seit zwei Jahren wieder einem Proteaseinhibitor die Zulassung erteilt, meldet Glaxo. Im Gegensatz zu anderen Wirkstoffen dieser Klasse zeichne sich Amprenavir durch ein einfaches, zweimal tägliches Einnahmeschema aus. Zudem bestünden keine Vorschriften bezüglich Essen und Trinken.

Auch im Resistenzprofil unterscheide sich Amprenavir von anderen Proteasehemmern, so Glaxo. Die Mutation, die hauptsächlich für die virale Resistenz gegenüber Substanz verantwortlich ist, habe man bisher weder bei Patienten, die mit bereits verfügbaren Inhibitoren behandelt wurden, noch als natürlich vorkommende Variante beobachtet. Seit September 1998 hätten mehrere tausend Patienten in klinischen Prüfungen den Wirkstoff erhalten. Amprenavir wurde ursprünglich von der amerikanischen Firma Vertex entwickelt und dann von Glaxo lizensiert. Top

© 1999 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa