Pharmazeutische Zeitung online

Medizinticker - Archiv

30.08.2004  00:00 Uhr

Medizinticker

Peptid bei Arthritis

Ein körpereigenes Peptid beeinflusst wesentlich die Immunantwort, berichtet das Fachmagazin Nature Immunology in seiner September-Ausgabe. Forscher der Harvard Medical School Boston, USA, entdeckten in Zusammenarbeit mit Roche, dass ein so genanntes CLIP-Peptid (class II associated invariant chain peptide) die Produktion von T-Helfer-Lymphozyten (TH1) vermindert, die Autoimmunreaktionen hervorrufen können. CLIP bindet an MHC-Moleküle der Klasse II, die als Risikofaktoren bei rheumatoider Arthritis und anderen Autoimmunkrankheiten gelten. Synthetische Varianten des Peptids könnten hier künftig als Wirkstoffe eingesetzt werden. PZ

Zahnfleisch geschützt

Zähneputzen mit Amin-/Zinkfluorid-haltiger Zahnpasta und Mundspüllösung (meridol®) reduziert die Bildung von bakteriellem Zahnbelag (Plaque) und kann auch ein zu Entzündungen (Gingivitis) neigendes Zahnfleisch wieder regenerieren. Dies ergab eine Studie mit 96 Probanden, die in einem Test über 21 Tage Plaque akkumulieren ließen und je nach klinischen Entzündungszeichen einer Gruppe mit hoher oder niedriger Gingivitis-Prädisposition zugeordnet wurden. Weitere 21 Tage verwendeten die Teilnehmer die obigen Präparate, wobei in beiden Gruppen signifikant Plaque-Indices und Entzündungsparameter sanken. PZ

Hepatitis A als Souvenir

Mehr als 100 Deutsche sind nach einem Urlaub in Hurghada, Ägypten, an Hepatitis A erkrankt. Das Robert-Koch-Institut warnt nun vor einer weiteren Ausbreitung der meldepflichtigen Gelbsucht und empfiehlt eine Impfung für Kontaktpersonen (STIKO-Empfehlungen). Dazu stehen unter anderem Havrix® 1440 und Havrix® 720 für Kinder zur Verfügung. Der Hersteller GlaxoSmithKline meldet, dass derzeit beide Impfstoffe in jeder Dosierung lieferbar sind. Für den Langzeitschutz sollten die Betroffenen nach sechs bis zwölf Monaten eine Auffrischimpfung erhalten. PZ Top

© 2004 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa