Pharmazeutische Zeitung online

Medizinticker - Archiv

03.06.2002  00:00 Uhr

Medizinticker

Menschen und Mäuse

97,5 Prozent des Erbguts stimmen bei Menschen und Mäusen überein. Zu diesem Schluss kommt ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Craig Venter, nachdem es Chromosom 16 der Maus nahezu vollständig entschlüsselt hat: Nur für 14 der insgesamt 731 gefundenen Gene fanden die Wissenschaftler kein entsprechendes menschliches Gegenstück - und dies, obwohl sich der Weg der beiden Arten in der Entwicklungsgeschichte bereits vor 100 Millionen Jahren trennte. Wie die amerikanische Fachzeitschrift Science (Band 296, Seite 1661) berichtet, zeige diese Ähnlichkeit, wie nützlich die Maus auch als Untersuchungsmodell für das Verständnis von Krankheiten des Menschen sei. PZ

22. Aminosäure entdeckt

Forscher der University of Ohio, Columbus, entdeckten im Archaebakterium Methanosarcina barkeri die 22. Aminosäure (AS), Pyrrolysin. Dies ist bereits die zweite Ausnahme zur jahrzehntelang gültigen These, dass die Basentripletts der DNA nur für 20 verschiedene Aminosäuren codieren, nachdem 1986 schon Selenocystein, identifiziert worden war. Die Transfer-RNA (t-RNA) der 22. Aminosäure erkennt das Stopp-Codon und baut Pyrrolysin anstelle eines Kettenabbruchs in die wachsende Aminosäurekette ein, berichten die Wissenschaftler in zwei Artikeln in Science (Band 296, Seiten 1459 bis 1462 und 1462 bis 1466). PZ

Hoch infektiös

Eine Reihe von Genen des Bakteriums Vibrio cholerae wird im menschlichen Darm angeschaltet und macht so den Erreger der Cholera 500-mal infektiöser als vor der Darmpassage. Dies ergab der Vergleich von Mikroorganismen aus der natürlichen Umgebung (Boden oder Süßwasser) mit Organismen aus Stuhlproben von Infizierten, berichten Forscher der Tufts University Svhool of Medicine in Boston, Massachusetts, in der Nature-Ausgabe vom 6. Juni (Seite 642 bis 645). Die hochinfektiösen Bakterien aus dem menschlichen Stuhl stellen außergewöhnlich viel der für ihre Nahrungsaufnahme und Fortbewegung benötigten Proteine her und sind deshalb derart "erfolgreich". PZ Top

© 2002 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa