Pharmazeutische Zeitung online

20 Jahre Aids

12.05.2003  00:00 Uhr

20 Jahre Aids

dpa  Vor 20 Jahren, am 20. Mai 1983, berichteten die Arbeitsgruppen um den Franzosen Luc Montagnier und den Amerikaner Robert Gallo in der Fachzeitschrift Science erstmals über die Isolierung des HI-Virus. Zwei Jahrzehnte nach der Entdeckung des Aidserregers ist der Kampf gegen die Immunschwächekrankheit längst nicht gewonnen.

Ein Impfstoff existiert trotz intensiver Forschung nicht, und die globale Epidemie wütet weiterhin ungebremst. 42 Millionen Menschen weltweit sind nach Angaben des Aidsbekämpfungsprogramms UNAIDS infiziert, davon 3,2 Millionen Kinder unter 15 Jahren. Mehr als 20 Millionen sind seit Beginn der Epidemie Anfang der 80er-Jahre an der Immunschwächekrankheit gestorben, allein 3,1 Millionen im vergangenen Jahr. Rund 70 Millionen Infizierte werden in den nächsten zwei Jahrzehnten nach Schätzungen von UNAIDS folgen. Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa