Pharmazeutische Zeitung online

Molekulares Skalpell entwickelt

27.10.2003  00:00 Uhr

Molekulares Skalpell entwickelt

PZ  Forscher der Universität Kassel haben ein nur einige Nanometer großes Proteinmolekül konstruiert, das zuverlässig innerhalb einer Zelle einen kleinen operativen Eingriff vornehmen kann.

Dazu benutzen sie drei Komponenten aus dem molekularen Baukasten der Natur, die mit Hilfe von gentechnischen Verfahren zu einem einzigen Werkzeug zusammengefügt wurden, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein Ende des Werkzeugs dirigiert es zum Einsatzort in der Zelle hin. Der Mittelteil ermöglicht es den Wissenschaftlern, das Proteinmolekül in der Zelle sichtbar zu machen. Am anderen Ende befindet sich ein molekulares Schneidwerkzeug. Dieses kann zielgerichtet bestimmte Aktinstäbchen zerschneiden. Die Forscher erhoffen sich davon genauere Informationen über die Funktion des Aktinskelett. Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa