Pharmazeutische Zeitung online

Ballaststoffe senken Blutdruck

07.03.2005
Datenschutz bei der PZ

Ballaststoffe senken Blutdruck

von Wolfgang Kämmerer, Wiesbaden

Ballaststoffe sind ein fester Bestandteil der gesunden Ernährung. Dass die faserreiche Kost einen positiven Effekt auf den Blutdruck und das kardiovaskuläre System hat, konnten jetzt Martinette T. Streppel und ihr Team in einer Metaanalyse untermauern.

Sie werteten 24 Publikationen randomisierter placebokontrollierter Studien der Jahre 1966 bis 2003 aus, die den Einfluss der Ballaststoffaufnahme auf den Blutdruck beleuchteten. Voraussetzung war, dass jeweils Art und Menge der verzehrten Ballaststoffe, die beobachtete Blutdrucksenkung, das Studiendesign sowie charakteristische Merkmale der Studienteilnehmer angegeben waren. Insgesamt standen den Forschern der Universität Wageningen somit Daten von 1404 Patienten zur Verfügung.

Demnach konnte eine ballaststoffreiche Ernährung mit durchschnittlich 11,5 Gramm pro Tag den diastolischen Blutdruck um 1,26 mmHg signifikant reduzieren. Zwar sank auch der systolische Blutdruck um 1,13 mmHg, diese Veränderung war jedoch nicht signifikant. Der blutdrucksenkende Effekt war in der Altersklasse der Über-40-Jährigen und bei Hypertonikern stärker ausgeprägt als bei Jüngeren und Nichthypertonikern. Eine Steigerung der Ballaststoffaufnahme in der westlichen Bevölkerung, in der weniger als die empfohlene Tagesmenge verzehrt wird, könnte laut den Autoren daher zur Bluthochdruckprävention beitragen. /

Quelle: Streppel, M. T., et al., Arch Intern Med 165 (2005) 150-156.Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa