Pharmazeutische Zeitung online

Abnehmen mit Powerkids

07.02.2005  00:00 Uhr

Abnehmen mit Powerkids

von Brigitte M. Gensthaler, München

Übergewichtige Kinder können mit dem ambulanten Therapieprogramm Powerkids ihr Gewicht besser kontrollieren und essen gesünder. Der 12-Wochen-Trainer wurde jetzt völlig überarbeitet und berücksichtigt moderne Aspekte der Ernährung.

An dem dreimonatigen Programm, das die Stiftung Kindergesundheit initiiert und erstmals 2001 gemeinsam mit der AOK Bayern der Öffentlichkeit vorgestellt hat, haben inzwischen bundesweit 30\x0f000 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren teilgenommen. Um seinen Nutzen zu evaluieren, wurden rund 400 Powerkids und ihre Eltern befragt. Die meisten Kinder und Eltern (93 und 73 Prozent) konnten zu einem gesünderen Essen und mehr Bewegung motiviert werden. Die Hälfte der Kinder nahm zwischen 1 und 13 kg ab und reduzierte ihren Body-mass-Index (BMI) um ein bis zwei Punkte, hieß es bei einer Pressekonferenz in München. Jedes fünfte Kind konnte sein Gewicht halten. »Dicke Kinder werden nicht schlank, aber sie bekommen ihr Gewicht in den Griff«, erklärte Professor Dr. Berthold Koletzko vom Dr.-von-Haunerschen-Kinderspital, der das Programm mitentwickelt hat (www.powerkids.de).

Vier von fünf Kindern gaben an, zu fettärmeren Lebensmitteln zu greifen; jedes fünfte achtete auch bei Getränken auch die Kalorien. Fast die Hälfte bewegte sich mehr und nahezu ein Viertel trieb regelmäßiger Sport. Schöner Begleiteffekt: 30 Prozent der Kinder fühlten sich selbstbewusster. Eine Untersuchung ein Jahr nach Programmende zeigte einen weiteren Rückgang des BMI, wenn sich die Kinder mehr bewegen und die Fettzufuhr drosseln, berichtete Koletzko. Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa