Pharmazeutische Zeitung online

Deutscher Krebspreis 2000

27.03.2000
Datenschutz bei der PZ

-MedizinGovi-Verlag

Deutscher Krebspreis 2000

PZ-Artikel

Die Deutsche Krebsgesellschaft hat Professor Dr. Rolf Müller und Privatdozent Dr. Karsten Bokemeyer mit dem Deutschen Krebspreis ausgezeichnet. Müller, der das Institut für Molekularbiologie und Tumorforschung der Universität Marburg leitet, erhält einen Teil des Preises für seine experimentellen Arbeiten über die Zellzyklusregulation. Unter anderem hat er aufgeklärt, wie Gene in späten Phasen des Zellzyklus angeschaltet werden. In vielen Tumorzellen ist der Zellzyklus vollkommen außer Kontrolle geraten und die Zellen teilen sich daher ungehemmt.

Bokemeyer erhält den Deutschen Krebspreis für seine klinischen Untersuchungen zu Hodentumoren. Er entwickelte Therapieregime für die primäre Hochdosistherapie, untersuchte Platin-refraktäre Tumoren, etablierte neue prognostische Marker und evaluierte Spättoxizitäten zytostatischer Therapieverfahren.

Top

© 2000 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa