Pharmazeutische Zeitung online

Sorglos

09.08.1999
Datenschutz bei der PZ

- EditorialGovi-Verlag

Sorglos

von Ulrich Brunner,
PZ-Redakteur

Kameramann Olaf Ullmann ist tot. Der Tierfilmer starb an Gelbfieber, mit dem er sich bei einer Dienstreise ins Landesinnere der Elfenbeinküste infizierte. Seit Beginn der Woche stehen die Telefone der tropenmedizinischen Institute nicht mehr still. Der Fall hat Fernreisende sensibilisiert und sorgt für ein stärkeres Gesundheitsbewusstsein unter Urlaubern.

Doch wie sieht es in einem Jahr aus? Erfahrungsgemäß holt uns die Sorglosigkeit schnell wieder ein. Und Reisebüros scheinen sich nicht immer verpflichtet zu fühlen, ihre Kunden umfassend zu informieren.

Der professionelle Tierfilmer Ullmann wird seine Reise sicherlich sorgsam vorbereitet haben. Dass der Reiseprofi dennoch dem Gelbfieber zum Opfer viel, obwohl eine sichere Impfung zur Verfügung steht und für die Einreise in die Elfenbeinküste die Immunisierung sogar vorgeschrieben ist, war fatal.

Ullmann gab bei seiner Einlieferung in die Klinik zwar an, er habe sich gegen die Tropenkrankheit impfen lassen. Die Mediziner fanden aber keine entsprechenden Antikörper in seinem Blut.

Die Deutschen sind Weltmeister im Reisen. Seit einigen Jahren liegen vor allem Last-minute-Angebote im Trend. Doch wer heute bucht und übermorgen fliegt, wird kaum Zeit für Impfungen haben. Touristen, die spontan nach Gran Canaria oder nach Griechenland reisen, riskieren keine Gelbfieber- oder Malariainfektion. Aber inzwischen reicht die Angebotspalette für Kurzentschlossene von Kenia über Thailand bis Venezuela.

Der Gelbfieberfall zeigt, wie wichtig eine professionelle Impfberatung ist. Schon heute schicken viele Ärzte und Reisebüros ihre Patienten oder Kunden in die Apotheke. Ein Vertrauensbeweis, der belegt, dass sie auf den Sachverstand der Pharmazeuten setzen. Doch bekommen wirklich alle Fernurlauber in der Offizin ein reisemedizinisches Rundum-Paket, auch wenn sie nicht explizit danach fragen? Kunden, die nach einer Reiseapotheke fragen, sollten unaufgefordert über nötige Impfungen und eine eventuelle Malariaprophylaxe informiert werden.

Inzwischen werden Apotheken mit diversen Materialien bei ihrer Impfberatung unterstützt. Die Landesapothekerverbände und die PZ versorgen Sie regelmässig mit aktuellen Daten. Seit dem Frühjahr informiert unsere Rubrik Reisemedizin monatlich über die neuesten Krankheitsausbrüche und Epidemien in aller Welt. Mehr Details und die passenden Links zu den Originalquellen der Meldungen sind in der Online-Ausgabe der PZ unter www.pharmazeutische-zeitung.de/reisemedizin.htm zusammengefasst. Aus aktuellem Anlass finden Sie auf Seite 54 in diesem Heft Hintergrundinformationen über seltene Viruserkrankungen.

War Olaf Ullmann schlecht oder gar nicht beraten? Nehmen wir das momentane Interesse in der Bevölkerung zum Anlaß, ab sofort aktiv auf die Patienten zuzugehen.. Top

© 1999 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa