Pharmazeutische Zeitung online

Mandel-OP: Ingwer unterstützt Heilungsprozess

Die adjuvante Gabe von Ingwer nach einer Entfernung der Gaumenmandeln kann im Vergleich zu Placebo den Schmerz signifikant lindern und die Epithelisierung im Wundbereich beschleunigen. Das ist das Ergebnis einer kleinen Studie, die kürzlich im Fachmagazin «Clinical and Experimental Otorhinolaryngology» veröffentlicht wurde.

 

An der prospektiven Studie nahmen 49 Patienten im Alter von 18 bis 45 Jahren teil. Nach dem Eingriff erhielten sie alle standardmäßig eine antibiotische Behandlung bestehend aus Amoxicillin und Clavulansäure (zweimal täglich 1000 mg) sowie dreimal täglich 500 mg Paracetamol zur Schmerzlinderung. 29 Patienten bekamen zusätzlich über sieben Tage zweimal täglich einen standardisierten Ingwer-Extrakt in Kapselform (500 mg Ginger Root, Solgar). Der Heilungsprozess wurde jeweils nach 1, 4, 7 und 10 Tagen von einem Facharzt begutachtet und dokumentiert. An denselben Tagen wurde das Schmerzempfinden mithilfe einer visuellen Analogskala abgefragt. Letzteres war unter der Ingwer-Gabe zu allen Untersuchungszeitpunkten signifikant geringer als in der Vergleichsgruppe. Zudem war die Epithelisierung nach 7 beziehungsweise 10 Tagen unter Ingwer deutlich weiter fortgeschritten als unter der alleinigen Standardtherapie: Bei 74 Prozent der Patienten aus der Ingwer-Gruppe war die Wundfläche bereits zu mehr als 75 Prozent mit Epithel bedeckt, während dies in der Vergleichsgruppe nur bei 24 Prozent der Fall war. Die Nahrungsaufnahme konnte in der Ingwer-Gruppe deutlich früher erfolgen. Die Häufigkeit postoperativer Übelkeit und Erbrechen sowie Blutungen waren in beiden Gruppen vergleichbar.

 

Die Autoren um Dr. İlker Koçak von der Koç Universität in Instanbul führen die Ergebnisse auf spezifische Wirkungen von Ingwer wie antiinflammatorische und wundheilungsverbessernde Eigenschaften zurück, die in experimentellen Studien gezeigt werden konnten. Größere Untersuchungen seien aber notwendig, um den Effekt zu verifizieren. (kg)

 

DOI: 10.21053/ceo.2017.00374

 

09.01.2018 l PZ

Foto: Fotolia/margo555