Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Demenz: Studie untersucht Nutzen polyaminreicher Ernährung

NACHRICHTEN

 
Demenz: Studie untersucht Nutzen polyaminreicher Ernährung
 


Als vielversprechende Nahrungsergänzungsmittel zur Prävention von Alzheimer gelten derzeit sogenannte Kalorienreduktions-Mimetika. «Das sind Substanzen, die Effekte des Fastens nachahmen», erklärte Professor Dr. Agnes Flöel von der Neurologischen Universitätsklinik Greifswald in einer Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie im Hinblick auf den heutigen Welt-Alzheimer-Tag. «Der Körper produziert sie beim Abnehmen, man kann sie aber auch mit der Nahrung aufnehmen», so Flöel. Bisherige Daten ließen vermuten, dass sogenannte Polyamine, insbesondere das Spermidin, sich positiv auf die Gehirnfunktion und geistige Fähigkeiten auswirken. Spermidin kommt physiologisch als Produkt des Zellstoffwechsels im menschlichen Körper vor, kann aber auch aus Weizenkeimen gewonnen werden.

Flöel und Kollegen konnten bereits in einer kleinen Studie zeigen, dass sich Gedächtnisleistungen nach dreimonatiger Einnahme Spermidin-haltiger Kapseln tendenziell verbessern, bei sehr guter Verträglichkeit. An der Berliner Charité führen Wissenschaftler unter Leitung von Flöel derzeit eine größere randomisierte, verblindete, placebokontrollierte Studie zum Effekt von Spermidin-Extrakt aus Weizenkeimen auf Lernen und Gedächtnis durch. An der «SmartAge»-Studie können noch gesunde Menschen im Alter von 60 und 90 Jahren teilnehmen, deren Gedächtnis sich nach eigener Einschätzung verschlechtert hat. Es werden noch Probanden gesucht, die über zwölf Monate beobachtet werden sollen.

In Modellorganismen wie Hefen, Würmern und Fruchtfliegen konnte Spermidin die Lebensspanne verlängern und bei Drosophila den altersbedingten Gedächtnisverlust stoppen, heißt es in der Pressemitteilung. Dabei soll Spermidin die Selbstreinigungsprozesse der Zellen (Autophagie) ankurbeln, sodass schädliche Eiweißablagerungen, wie sie bei Alzheimer und Parkinson auftreten, beseitigt werden.

Einen hohen Spermidin-Gehalt haben Nahrungsmittel wie Weizenkeime, Sojabohnen und gereifter Käse. Neben den biogenen Polyaminen zählen auch die Antioxidanzien Resveratrol aus Weintrauben sowie Epigallocatechingallat (EGCG) aus grünem Tee als Kalorienreduktions-Mimetika. Aber auch eine generelle Kalorienreduktion und intermediäres Fasten gelten als lebensverlängernd und verbessern die Gedächtnisleistung. «Nahrungsergänzungsmittel können nie eine ausgewogene Ernährung ersetzen», betont Flöel. Grundsätzlich sei es günstig, viel Obst, Gemüse und ungesättigte Fettsäuren zu sich zu nehmen und beim Zucker zu sparen. (dh)

Mehr zum Thema Alzheimer und Demenz

 

21.09.2017 l PZ

Foto: Fotolia/tanja_riede

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Nachrichten

 


Apotheker ohne Grenzen: Halbzeit für Sommerbullitour

Seit vier Wochen ist der Bulli von Apotheker ohne Grenzen nun schon quer durch Deutschland unterwegs. Zwischenfazit der Hilfsorganisation:...



Schwangerschaftsabbrüche: Zahl geht leicht zurück

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche ist im ersten Halbjahr leicht gesunken. Wie das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mitteilte,...



Cannabis: Südafrika erlaubt privaten Anbau und Konsum

Südafrikas Verfassungsgericht hat den privaten Anbau und Konsum von Marihuana und anderen Cannabis-Produkten für legal erklärt. Der Genuss...



Geburt im Krankenhaus: Zahl der Kaiserschnitte konstant

In deutschen Klinik-Kreißsälen sind im vergangenen Jahr 777.820 Kinder geboren worden. Die Zahl der Krankenhausgeburten blieb damit...

 
 

UN: Alle fünf Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind unter 15
Alle fünf Sekunden ist einem UN-Bericht zufolge im vergangenen Jahr auf der Welt ein Kind unter 15 Jahren gestorben. Insgesamt seien das...

Kinderhilfswerk: Schulweg möglichst ohne Elterntaxi
Elterntaxi stehenlassen – unter diesem Motto werben das Deutsche Kinderhilfswerk und der Verkehrsclub Deutschland seit Anfang der Woche für...

Colitis und M. Crohn: Was bei älteren Patienten zu beachten ist
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa können in jedem Alter auftreten. Meist erkranken...

«Datenklau»-Prozess: Anwalt will Daniel Bahr vorladen
Im Prozess um vermeintlichen Datendiebstahl im Bundesgesundheitsministerium (BMG) ist weiterhin keine Ende absehbar. Weil noch immer nicht...

Arnold: «Qualität ist das A und O im Apothekenalltag»
Praktische Themen des Apothekenbetriebs wie unter anderem die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung oder der...

Brandenburg: Neue Gesundheitsministerin nominiert
Nach dem Pharmaskandal in Brandenburg soll die aus Leipzig stammende frühere Bundestagsabgeordnete Susanna Karawanskij neue...

Vivy: Ab heute digitale Patientenakte für Millionen Versicherte
Millionen Versicherte sollen ab diesem Montag ihre Gesundheitsdaten über eine neue Handy-App verwalten können. In der digitalen Akte «Vivy»...

LAK Hessen: Fehler berichten und daraus lernen
Anlässlich des Internationalen Tages der Patientensicherheit am heutigen Montag ermöglicht es die Landesapothekerkammer Hessen ihren...

Apotheker: «Beratung und Zuwendung sind Ihr Mehrwert»
«Unser Gesundheitssystem braucht nicht noch mehr Leistung, Fitness und Produktivität, sondern die Wiederauferstehung von Nächstenliebe und...

Neuer Rekord: Fast 70.000 Hundertjährige in Japan
Japans «Club der Hundertjährigen» wächst und wächst: Insgesamt 69.785 Menschen im Alter von 100 oder mehr Jahren zählt die drittgrößte...

Hilfe für Kinder: AKWL lud zu Spielen für einen guten Zweck
Wer ein ferngesteuertes Plastikbötchen immer wieder durch einen Reifen lenken oder einen möglichst ausdauernden Papierflieger falten soll,...

Tofacitinib: Jetzt auch für Colitis-Patienten
Seit wenigen Tagen steht der Januskinase-Inhibitor Tofacitinib (Xeljanz® von Pfizer) auch für Patienten mit mittelschwerer bis...

USA: Valsartan-Präparate enthielten zweites Toxin
Zumindest für den US-amerikanischen Hersteller Torrent Pharmaceuticals wurde jetzt bekannt, dass drei Chargen seiner bereits...

Noch mehr Meldungen...


PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 



ARCHIV DER HEFT-PDF

 
PDF der Druckausgabe zum Download
 









DIREKT ZU