Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Titel

TITEL

 

Ausgabe 33/2017

Krebsfrüherkennung: Gut informiert entscheiden
Bei der Krebsfrüherkennung sollten sich Patienten gründlich über Nutzen und Risiken informieren. Dazu können auch die Apotheker beitragen.



Ausgabe 32/2017

Hautalterung: Was Anti-Aging leisten kann
Wichtigster Baustein im Anti-Aging der Haut ist der Schutz vor UV-Strahlung und Umweltschadstoffen. Topische Zubereitungen können die Hautalterung...



Ausgabe 31/2017

Geriatrische Arzneimitteltherapie: Das richtige Maß finden
»Mehr als fünf Arzneimittel sind zu viel. Je weniger, desto besser«: Solche pauschalen Ratschläge für geriatrische Patienten sind einfach, aber oft falsch.



Ausgabe 30/2017

Nutrigenetik: Wie Ernährung und Gene interagieren

Wie spielen Erbanlagen und Lebensstil zusammen? Ziel dieser Forschung ist es, individuelle Ernährungsempfehlungen abzuleiten. Bislang…



Ausgabe 29/2017

Niereninsuffizienz: Folgen für die Medikation

Dass die Dosierung vieler Arzneimittel an die Nierenfunktion anzupassen ist, ist jedem Apotheker klar. Aber was genau passiert mit den Arzneistoffen...



Ausgabe 28/2017

Checkpoint-Inhibitoren: Immuntherapie gegen Krebs
Die sogenannten Checkpoint-Inhibitoren bedeuten sowohl wissenschaftlich als auch für viele Krebspatienten einen enormen Erfolg. 



Ausgabe 27/2017

Lip- und Lymphödem: Tortur für Leib und Seele

Schräge Blicke, Getuschel, Mobbing: Lip- und/oder Lymphödeme gehen nicht nur mit schweren körperlichen, sondern



Ausgabe 26/2017

Arzneimittelengpässe: Gefahr für die ­Patientensicherheit

Arzneimittelengpässe können sich negativ auf die Patientensicherheit auswirken. Dies geht aus der 41. Referenzapotheken-Umfrage…



Ausgabe 25/2017

Orale Antibiose: Was der Apotheker raten kann
Antibiotika werden in Apotheken mit am häufigsten abgegeben. Sie sind wertvoll im Kampf gegen Infektionen – bei richtiger Einnahme.



Ausgabe 24/2017

Schlaganfall: Der Weg zurück ins Leben

Die Behandlung des zerebralen Insults bei Erwachsenen ist ein strukturierter Prozess. Bei Kindern... | Angehörige: Professionelle Hilfe suchen


Alle Beiträge anzeigen...






DIREKT ZU