Pharmazeutische Zeitung online
Dr. Loges

Wenn Vitamin- B-12 fehlt

Die Gründe für einen Vitamin-B12-Mangel sind vielfältig. Neben einer mangelnden Zufuhr und einem erhöhten Bedarf ist einer der Hauptgründe eine Aufnahmestörung des Vitamins. Diese kann krankheits- und auch medikationsbedingt sein. Beides ist schwer unterscheidbar und bedarf einer intensiven Anamnese sowie Laboruntersuchungen. Bei einer diagnostizierten Aufnahmestörung ist eine orale Hochdosis-Gabe von 1000 Mikrogramm Vitamin B12 empfehlenswert. Diese ist nachweislich so effektiv wie eine vergleichbare Injektionstherapie.

Allgemein eignen sich alle Formen von Vitamin B12 zur Versorgung von Patienten mit Aufnahmestörungen. Die aktuelle Studienlage zur Resorption zeigt jedoch eine klare Überlegenheit von Hydroxo-Cobalamin gegenüber anderen Vitamin-B12-Formen.

Das apothekenexklusive Vitamin B12-Loges 1000 Mikrogramm enthält reines Hydroxo-Cobalamin und sorgt für einen »Depot-Effekt«. Es heftet sich besonders gut an die Transportmoleküle im Blut, gelangt schnell an den Wirkort und steht dauerhaft zur Verfügung, wenn es gebraucht wird (60 Kapseln: PZN 15816718 und 120 Kapseln: PZN 15816724).