Pharmazeutische Zeitung online
Coronavirus-Pandemie

Vertrauen in Online-Händler wächst

Anbieter im Netz profitieren während der Krise nicht nur finanziell. Auch in Sachen Vertrauen haben die Online-Händler in den vergangenen Monaten Pluspunkte gesammelt, wie aus einer aktuellen Erhebung des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln hervorgeht.
Jennifer Evans
09.07.2020  11:54 Uhr
Datenschutz bei der PZ

Bestellen im Internet ist praktisch, sicher und derzeit sehr beliebt. Die Coronavirus-Pandemie hat Online-Händlern aber auch zu einem positiven Imagewandel verholfen. Mittlerweile haben 34 Prozent der 500 Befragten beim Onlinekauf ein sicheres Gefühl, bei den Smart Natives sind es sogar 41 Prozent. Darunter fallen Personen, die im Jahr 1990 oder später geboren sind und eine hohe Affinität zu Smartphones und sozialen Medien haben. Mit dem sogenannten »Corona Consumer Check« gibt das IFH das Stimmungsbild zum Konsumverhalten in Deutschland wieder.

Zuletzt hat sich außerdem das Sympathie-Empfinden gegenüber den Online-Händlern verändert. Das gaben 33 Prozent der Umfrageteilnehmer an, unter den Smart Natives bestätigten dies 37 Prozent. Auch sagen 32 Prozent, dass sie seit der Pandemie die Kundenorientierung bei Online-Anbietern positiver wahrnehmen. Bei den 18-29-Jährigen haben 36 Prozent eine Verbesserung in diesem Bereich festgestellt. Weitaus positiver bewerten die Deutschen nun zudem die persönliche Beziehung und das Vertrauen zu ihrem Online-Anbieter. Insbesondere hat während der Coronavirus-Krise laut Umfrage das Einkaufverhalten von der gestärkten Kundenbindung profitiert. »Eine wichtige Rolle spielt nicht nur die subjektive Verbundenheit und Beziehung zum Online-Anbieter, sondern auch der Umgang mit Kundendaten und Bonusprogrammen«, teilte das Institut mit. Solche Programme nutzen demnach verstärkt 15 Prozent der Befragten, bei den Smart Natives sind es mit 25 Prozent etwas mehr.

Grundsätzlich belegt die Auswertung: Stationäre Einkäufe verschieben sich aktuell noch mehr in Richtung Online als vor der Krise und parallel steigt die Nachfrage nach Kundenbindungsprogrammen. Die Daten-Erhebung fand in Zusammenarbeit mit dem Softwareunternehmen Sitecore und dem E-Commerce-Unternehmen ecx.io statt, das zur Agenturfamilie IBM iX gehört.

Mehr von Avoxa