Pharmazeutische Zeitung Online
AMK
Blephademodex

Teebaumöl bei Milbenbefall der Augen

Chronische Lidrandentzündung, ­Meibom-Drüsen-Fehlfunktion und trockene Augen können durch Demodexmilben verursacht werden. Symptome wie starke Schuppenbildung am ­Wimpernrand, juckende Lidränder, brennende Augen und ein gestörtes Wimpernwachstum sind häufiges Indiz für einen Befall.

Teebaumöl gehört zu den effektivsten Mitteln, die zur Therapie eingesetzt werden. Da es jedoch am Auge reizend wirken kann, enthält Blephademodex (PZN 14039833) nur den wirksamen, besser verträglichen Haupt­bestandteil von Teebaumöl: Terpinen-4-ol. Die ­sterilen, unkonservierten Tücher für die Reinigung der Augenlider enthalten ­zusätzlich feuchtigkeitsspendende ­Hyaluronsäure. Die Anwendung sollte idealerweise über vier Wochen erfolgen.

Weitere Informationen bei Théa Pharma, 10625 Berlin, Telefon: 030 31518980, E-Mail: info.germany@theapharma.com, www.theapharma.de