Pharmazeutische Zeitung online
Telematik-Infrastruktur

Technik läuft noch nicht rund

Der Start des Portals für das Beantragen des Heilberufsausweises und der Institutionskarte wird aufgrund von technischen Schwierigkeiten verschoben. Das teilte die Apothekerkammer Berlin mit.
Charlotte Kurz
29.05.2020
Datenschutz bei der PZ

Die Öffnung des Beantragungsportals der Apothekerkammer Berlin für den Heilberufsausweis (HBA) und die Institutionskarte (SMC-B) wird verschoben. Der ursprüngliche Start war für den 4. Juni 2020 angesetzt. Die Karten sind Voraussetzung für den erfolgreichen Betrieb der Telematik-Infrastruktur (TI) in den Apotheken. Als Grund für die Verschiebung nannte die Kammer technische Probleme. Die Erfahrungen anderer Apothekerkammern, die mit dem Beantragungsprozess bereits begonnen hatten, hätten gezeigt, dass die Systeme an vielen Stellen noch nicht »rund laufen«. Demnach haben die Kammern unter anderem berichtet, dass einige Prozesse nicht bis zu Ende durchgeführt werden konnten, wodurch für die Softwarebereitsteller keine Planungssicherheit gegeben war.

Darüber hinaus habe noch keiner der von der Apothekerkammer Berlin zugelassenen Kartenhersteller die Voraussetzungen für die Anbindung beider Karten an die Simple Object Access Protocol (SOAP)-Schnittstelle geschaffen. Über diese Schnittstelle werden Daten von der Kammer an den vom Antragsteller ausgesuchten Kartenhersteller übergeben.

In absehbarer Zeit sollen die angesprochenen Probleme gelöst werden. Die Apothekerkammer Berlin möchte das Beantragungsportal erst öffnen, wenn die Systeme reibungslos funktionieren.

TI-Probleme auch in Arztpraxen

Auch Arztpraxen leiden gerade unter technischen Schwierigkeiten. Seit vorgestern ist in vielen Einrichtungen der Onlineabgleich von Versichertenstammdaten nicht möglich, heißt es vonseiten der Gematik. Dieser Abgleich wird beim Besuch in der Praxis mithilfe der Gesundheitskarte des Versicherten automatisch vorgenommen. Grund hierfür ist ein Konfigurationsfehler in der zentralen TI. Die Lösung zur Behebung des Problems sei bereits gefunden, an der Umsetzung werde aber aktuell noch gearbeitet. Die Gematik betont: »Die Sicherheit der Telematik-Infrastruktur ist von der Störung nicht betroffen«.

Mehr von Avoxa