Pharmazeutische Zeitung online
TendoLoges

Sehnen und Bänder stabil

Durch Über- oder Fehlbelastung der Sehnen im Sport oder Alltag kann es zu einem nicht entzündlichen Sehnenleiden, einer Tendopathie, kommen. Fast jeder zehnte Spitzensportler leidet beispielsweise unter einer Tendopathie an der Achillessehne. Als erfolgreich bei der Behandlung hat sich die Kombination eines sportmedizinischen Programms mit der Einnahme von TendoLoges gezeigt. Die enthaltenen spezifischen Kollagenpeptide verbessern die Symptomatik bei Verletzungen an Sehnen und Bändern und reduzieren die Häufigkeit erneuter Verletzungen.

In einer aktuellen placebokontrollierten, randomisierten, doppelblinden, sechsmonatigen Studie von Praet et al nahmen Tendopathie-Patienten täglich 5 Gramm spezifische Kollagenpeptide ein und absolvierten ein begleitendes Trainingsprogramm. Hierdurch konnte eine Schmerzreduktion bei Bewegung herbeigeführt werden.

Für TendoLoges wurden aus Kollagen tierischen Ursprungs spezifische und hochgereinigte Kollagenpeptide gewonnen. Bei Patienten mit Beschwerden an Sehnen und Bändern unterstützt TendoLoges die Stabilität und die Belastbarkeit der Sehnen und Bänder auf diätetischem Weg. Das Pulver wird in Wasser aufgelöst getrunken, ist gluten- sowie lactosefrei (PZN 16679413, PZN 16679442) und in Apotheken erhältlich.