Pharmazeutische Zeitung online
Mannose-Gel

Schützt vor Keimen

Das neue Gepan Mannose-Gel wurde speziell für die Anwendung im äußeren weiblichen Intimbereich entwickelt und bietet neben pflegenden Eigenschaften Schutz vor Infektionen wie einer Blasenentzündung.

Übertriebene Hygiene kann das empfindliche Gleichgewicht der Mikroflora stören und den eigentlich sauren pH-Wert im Intimbereich verschieben, sodass sich Keime leichter vermehren können. Auch ein geschwächtes Immunsystem, Stress, Kälte oder mechanische Belastung der Haut können zu einer Schwächung der Hautbarriere beitragen.

Die Kombination aus feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Inhaltsstoffen im Gepan Mannose-Gel bilden einen gelartigen Schutzfilm auf der Haut. Die enthaltene Mannose schützt davor, dass sich schädliche Bakterien an die Schleimhäute anheften und sich den Weg in die Blase bahnen können. Hyaluronsäure spendet der Haut Feuchtigkeit. Milchsäure ergänzt die hautpflegende Wirkung und stabilisiert darüber hinaus den natürlichen pH-Wert. Das Gel enthält keine Parabene, ist vegan und kann auch während Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Weitere Informationen unter

www.gepan.de