Pharmazeutische Zeitung Online
AMK
Dr. Babor

Profikosmetik in der Apotheke

Für Profikosmetik ist in Kosmetikstudios Dr. Babor die Nummer 1. Nun möchte das Unternehmen stärker in den Apothekenmarkt vordringen. Aus diesem Grund präsentiert es seine Produkte in diesem Jahr auf der Expopharm in München.

»Das Unternehmen Dr. Babor ist in diesem Jahr das erste Mal auf der Messe«, berichtet Verkaufsleiter Jan Rieke gegenüber der PZ. »Wir sehen Apotheken als zweiten wichtigen strategischen Kanal neben Kosmetikstudios und wollen diesen weiter ausbauen.« Vor zwei Jahren wurde ein eigener Außendienst speziell für Apotheken eingerichtet und ein hochwertiges Merchandising-System entwickelt. »Die Produkte zeichnen sich durch hohe Wirksamkeit und gute Verträglichkeit aus«, berichtet Rieke.

Highlight des Sortiments seien die Ampullen, die als Wochenkur erhältlich sind. In diesem Bereich sei Dr. Babor weltweiter Marktführer mit 40 Millionen verkauften Ampullen pro Jahr. Mit den Rückmeldungen auf der Messe ist Rieke zufrieden: »Wir haben einen guten Zulauf auf der Messe – weit über unsere Erwartungen.« Das 1956 gegründete Familienunternehmen, das in Deutschland produziert und forscht, will auch im nächsten Jahr auf der Expopharm präsent sein. »Wir können uns vorstellen, dass wir ein großer Partner von Apotheken werden.«