Pharmazeutische Zeitung online
Livadur

Mehr Fitness mit Kreatin

Der »Kraftstoff« Kreatin ist schon länger Gegenstand humanmedizinischer und ernährungswissenschaftlicher Forschung. Die Substanz kommt  insbesondere in der Muskulatur vor. Etwa 80 bis 130 Gramm des lebenswichtigen Kreatins finden sich im menschlichen Organismus. Es ist einer der Hauptakteure komplexer biochemischer Vorgänge, die neben der Muskelarbeit sämtliche Stoffwechsel- und Organfunktionen sowie den Aufbau und die Regeneration der Zellen und Gewebe ermöglichen.

Studien belegen, dass Menschen, die sich überwiegend oder ausschließlich pflanzlich ernähren, niedrigere Kreatinkonzentrationen in Blut und Muskeln aufweisen als Omnivoren, also sogenannte Allesfresser. Zudem verlangsamt sich die Kreatinsynthese mit zunehmendem Alter.

Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) betrachtet die positive Wirkung von Kreatin bei älteren Menschen als erwiesen. So könne die tägliche Einnahme von Kreatin die Wirkung von Krafttraining auf die Muskelkraft von Erwachsenen über 55 Jahre steigern. Eine gut ausgebildete Muskulatur trägt maßgeblich dazu bei, Stürze zu vermeiden.

Auch das Herz als einer der größten und bedeutendsten Muskeln im menschlichen Körper ist auf eine gute Versorgung mit Kreatin angewiesen – ebenso wie Gehirn und Nerven. Erfahrungsberichte älterer Menschen zeigen, dass sich viele von ihnen leistungsfähiger, fitter und belastbarer fühlen, seit sie Kreatin nahrungsergänzend einnehmen. Weitere Informationen zu Kreatin unter

www.livadur.de