Pharmazeutische Zeitung online
Antiseptikum

Keine Chance für Keime

Eine Option bei Halsschmerzen sind Antiseptika. Sie wirken rein lokal »desinfizierend« und werden in der Regel sehr gut vertragen. Laryngomedin Octenidin Antisept mit dem Wirkstoff Octenidindihydrochlorid ist wirksam gegen Bakterien, inklusive Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA), behüllte Viren und Pilze wie Candida albicans. In vitro konnte die antiseptische Wirkung von Octenidindihydrochlorid über mehrere Stunden hinweg nachgewiesen werden. Die angenehme Galenik lässt die Lutschtablette langsam im Mund zergehen und regt den Speichelfluss an. Laryngomedin Octenidin Antisept ist bei Jugendlichen ab zwölf Jahren anwendbar. Für Kinder ab drei Jahren oder für Patienten, die ein Mund- und Rachenspray bevorzugen, steht das Hexamidindiisetionat-Spray Laryngomedin N zur Verfügung.