Pharmazeutische Zeitung online
Frauen und Männer

Kaum Unterschiede

Bayer ist dem Schmerzempfinden von Männern und Frauen auf den Grund gegangen. Eine aktuelle Untersuchung prüfte Unterschiede im Anwendungsverhalten, der Wirksamkeit unter Alltagsbedingungen und der Verträglichkeit in der Schmerztherapie im Rahmen der Selbstmedikation mit Aspirin anhand der Anwenderdaten von 7700 Frauen und 3809 Männern.

Männer griffen bei der ersten Einnahme häufiger zu einer höheren Dosierung von zwei Tabletten als Frauen (43 Prozent versus 33,2 Prozent). Über den gesamten Behandlungszeitraum nahmen Männer mit durchschnittlich etwa 5 Tabletten aber nur wenig mehr Tabletten als Frauen (durchschnittlich circa 4,2 Tabletten) ein. Die Wirkdauer des Analgetikums wurde von Männern und Frauen ähnlich beurteilt. 56,4 Prozent der Männer und 57,2 Prozent der Frauen gaben eine Wirkdauer von mehr als vier Stunden an, davon mehr als die Hälfte sogar über sechs Stunden. Auch in Bezug auf das Therapieansprechen waren die Unterschiede zwischen Männern und Frauen nur gering ausgeprägt: Schmerzfrei nach zwei Stunden waren 53 Prozent der Männer und 57 Prozent der Frauen. Bei einem Subkollektiv von knapp 3500 Patienten wurde der zeitliche Verlauf der Schmerzintensität dokumentiert: Eine erste Schmerzlinderung wurde bei 48 Prozent der Männer und 47,5 Prozent der Frauen bereits nach 20 Minuten angegeben. Eine deutlich spürbare Schmerzlinderung wurde bei über 50 Prozent der Frauen und Männer schon nach 30 Minuten erreicht. Die Zufriedenheit der Anwender mit der Therapie zeigt sich auch im Gesamturteil der Patienten zur Verträglichkeit von Aspirin: Über 90 Prozent der Verwender beurteilten die Verträglichkeit mit sehr gut beziehungsweise gut.

Die Autoren schlussfolgerten aus ihren Ergebnissen, dass Männer und Frauen Schmerzen unterschiedlich empfinden und oft unterschiedlich äußern. Relevante Unterschiede im Anwendungsverhalten, der therapeutischen Effekte und der Verträglichkeit von Aspirin in der Schmerzbehandlung zwischen weiblichen und männlichen Verwendern beobachteten sie in ihrer Untersuchung jedoch nicht.