Pharmazeutische Zeitung online

Haut reagiert sauer auf pH-neutral

21.09.1998
Datenschutz bei der PZ

-Medizin

Govi-Verlag

Haut reagiert sauer auf pH-neutral

Knapp zwei Drittel aller Bundesbürger, die unter empfindlicher Haut leiden, fügen ihr bei der täglichen Reinigung und Pflege Schaden zu, so das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des EMNID-Instituts, Bielefeld. Die Verbraucher würden durch Bezeichnung "pH-neutral" in die Irre geführt. Das Gros aller Befragten schreibe pH-neutralen Produkten eine gute Bedeutung im Zusammenhang mit der Hautreinigung zu.

Diese beeinträchtigten jedoch gerade bei empfindlichen Menschen die natürliche Schutzfunktion der Haut, so das Unternehmen Sebapharma, das Emnid mit der Umfrage beauftragte. Emnid befragte in einer bundesweiten Studie 2.500 Männer und Frauen im Alter zwischen 14 und 70 zu ihrem Hauttyp sowie ihrem Wissen rund um die Hautreinigung. Fast jeder dritte stufe seine Haut als empfindlich ein. 60 Prozent der unter empfindlicher Haut leidenden Bundesbürger seien überzeugt, daß pH-neutrale Reinigungs- und Pflegeprodukte gut für ihre Haut sind.

Gesunde Haut weist einen pH-Wert von 5,5 auf. Deshalb sollten nur Reinigungsprodukte verwendet werden, die auf diesen leicht sauren Wert eingestellt sind. Neutrale Kosmetika können den Säuremantel der Haut zerstören. Die Haut reagiert im Extremfall mit Austrocknung, Juckreiz oder Ekzembildung.

Immerhin 80 Prozent der Befragten wußten, daß der Säuremantel der Haut eine Schutzfunktion hat, so das Unternehmen. Nur jedem vierten sei allerdings bekannt, daß der pH-Wert bei 5,5 liegt.

Beitrag der PZ-Redaktion

Top

© 1997 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa