Pharmazeutische Zeitung online

Boots legt weiter zu

08.06.1998  00:00 Uhr

-Wirtschaft & Handel

Govi-Verlag

Boots legt weiter zu

Die größte britische Apothekenkette Boots ist weiter auf Wachstumskurs. Der Umsatz in den 1300 Apotheken stieg im Geschäftsjahr 1997/98 (31. März) von 3,3 Milliarden auf 3,58 Milliarden Pfund und der Bruttogewinn von 536 Millionen auf 553 Millionen Pfund. Motor war nach Firmenangaben in erster Linie die vor einigen Monaten eingeführte, im britischen Lebensmitteleinzelhandel seit Jahren erfolgreich eingesetzte elektronische Kundenkarte.

Boots Loyalty Card gewährt Kunden bei bestimmten Produkten Rabatte. Die Informationen über den Karteninhaber werden auch für Werbezwecke genutzt. Zwar kostete die Einführung der Karte laut Chairman Sir Michael Angus mit 30 Millionen Pfund deutlich mehr als ursprünglich geplant, doch brachte sie im abgelaufenen Geschäftsjahr 60 Millionen Pfund an zusätzlichem Umsatz. 39 Prozent aller OTC-Präparate sollen bereits über die elektronische Kundenkarte eingekauft werden.

Boots plant im Geschäftsjahr 1998/99 die Eröffnung von 30 „Super- Apotheken auf der Grünen Wiese", wie Hauptgeschäftsführer Lord Blyth ausführte. Sie sollen möglichst in unmittelbarer Nähe zu großen Einkaufszentren angesiedelt werden. Die über eine durchschnittliche Verkaufsfläche von mindestens 1000 Quadratmetern verfügenden Betriebe namens Boots The Chemist, sind in Sortiment und Ladeneinrichtung eher mit Supermärkten vergleichbar als mit traditionellen Apotheken. Weiter expandiert werden soll in apothekenfremden Bereiche. So soll die Optikerkette Boots The Optician, die 1997/98 ein Umsatzplus von 21 Prozent erreichte, ausgebaut werden.

PZ-Artikel von Arndt Striegler, London
Top

© 1997 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa