Pharmazeutische Zeitung online

Chiron übernimmt Impfstoffgeschäftder Hoechst AG

13.04.1998
Datenschutz bei der PZ

-Wirtschaft & Handel

Govi-Verlag

Chiron übernimmt Impfstoffgeschäft
der Hoechst AG

Chiron Corporation, Emeryville, Kalifornien/USA, hat den Restanteil der Hoechst AG an der Chiron Behring GmbH&Co, Marburg, erworben.

Im Juli 1996 hatte Chiron einen Anteil von 49 Prozent des Impfstoffgeschäftes der Behringwerke AG, einer hundertprozentigen Tochter der Hoechst AG, erworben. Zum Erwerb der verbleibenden 51 Prozent seien jetzt noch knapp 211 Millionen DM aufgewendet worden, heißt es in einer Pressemitteilung von Chiron.

Das Unternehmen bietet verschiedene Impfstoffe für Erwachsene und Kinder. Einige der Produkte werden nach Firmenangaben auch in anderen europäischen Ländern vermarktet, ebenso im mittleren und fernen Osten, in Afrika und Südamerika sowie über internationale Gesundheitsbehörden, wie die Weltgesundheitsorganisation und UNICEF.

Chiron will jetzt einen Vorteil aus den Synergien der europäischen Standorte Marburg, Siena, Emeryville und Amsterdam ziehen und die Produktivität aller Bereiche zu verbessern. "Das Synergiepotential der vier Standorte ist erheblich und wird zu weiterer Effizienzverbesserung des Chiron Vaccinen-Geschäfts führen" sagte Heino von Prondzynski, Geschäftsführer von Chiron Behring und mitverantwortlich für den weltweiten Geschäftsbereich Vaccinen. Chiron beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 7.000 Mitarbeiter in 4 Kontinenten.

Artikel von der PZ-Redaktion
Top

© 1997 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa