Pharmazeutische Zeitung online

Alle Informationen auf einen Blick

01.03.1999  00:00 Uhr

-ComputerpraxisGovi-VerlagSELBSTHILFEGRUPPEN

Alle Informationen auf einen Blick

von Daniel Rücker, Eschborn

Die Idee ist gut, das Angebot reichlich, die Umsetzung eher mäßig. Der Internetauftritt der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen, Nakos, ist trotzdem eine sehr gute Adresse für alle, die den Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe suchen.

Suchen - und zwar zu lange - müssen die Besucher des Internetangebotes aber leider erst einmal, bis sie die gewünschten Informationen finden. Die Navigation durch die textlastigen Seiten ist nicht ganz einfach; etwas übersichtlicher hätte es schon sein dürfen.

Trotzdem lohnt sich der Besuch bei Nakos im Internet. In drei Datenbanken können Betroffene, Apotheker und Ärzte nach Selbsthilfegruppen recherchieren: In einem Schlagwortregister können Menschen, die noch keine passende Selbsthilfegruppe gefunden haben, nachschauen, ob bei Nakos bereits die Adresse einer Selbsthilfegruppe vorliegt.

Die zweite Datenbank ermöglicht die Suche nach regionalen Sebsthilfekontaktstellen. Wer Informationen etwa über Selbsthilfegruppen in Mönchengladbach sucht, findet bei Nakos Adresse, Fax- und Telefonnummer der lokalen Informationsstelle für Selbsthilfe im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV).

Die dritte Möglichkeit, bei Nakos zu recherchieren, bietet eine Datenbank mit Adressen überregionaler Selbsthilfegruppen. Zwei verschiedene Suchstrategien stehen hier zur Auswahl. Entweder wählt der Nutzer einen Bereich aus (wie Hautkrankheiten, Krebs oder Nervenerkrankungen) oder er gibt selbst ein Stichwort vor, nach dem er in der Datenbank sucht.

Wer zum Beispiel nach überregionalen Selbsthilfegruppen für Psoriatiker sucht, erhält Adressen und Angebote des Deutschen Psoriasis-Bundes und der Selbsthilfegruppe Psoriasis Arthritis im Rheumaforum.

Leider muß der Suchende an diesem Punkt in vielen Fällen das Internet verlassen und zu Telefon oder Kugelschreiber greifen. Viele Selbsthilfegruppen, auch die überregionalen, haben offensichtlich kein eigenes Internetangebot, manche wohl noch nicht einmal eine E-Mail-Adresse. Zumindest fehlen diese Angaben in der Nakos-Datenbank häufig.

Der Internetauftritt von Nakos ist offenbar das Resultat einer Fernsehsendung des Gesundheitsmagazins Praxis im ZDF. Denn die Adresse http://www.nakos.de wird umgeleitet auf http://www.zdf.de/ratgeber/praxis/nakos/index.html. Wenn Sie also die Adresse in Ihren Browser eintippen und sich plötzlich im Online-Angebot des ZDF wiederfinden, wundern Sie sich nicht - Sie sind an der richtigen Stelle. Top

© 1999 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa