Pharmazeutische Zeitung online

Eletriptan wird klinisch geprüft

22.02.1999
Datenschutz bei der PZ

-PharmazieGovi-Verlag

Eletriptan wird klinisch geprüft

PZ Eletriptan, ein weiterer Serotonin-Agonist für die Migränetherapie, befindet sich derzeit in Phase III der klinischen Prüfung. Eletriptan stimuliert wie die vier bereits in den Markt eingeführten Triptane (Sumatriptan, Naratriptan, Zolmitriptan und Rizatriptan) die cerebralen 5-HT1B/1D-Rezeptoren und imitiert damit die Wirkung des Neurotransmitters Serotonin.

In der Folge verengen sich die Blutgefäße im Gehirn und eine Entzündung wird gehemmt. Damit können sowohl Migränekopfschmerzen als auch die Begleitsymptome Übelkeit, Erbrechen sowie Licht- und Lärmempfindlichkeit gelindert werden.

Die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Eletriptan wurde in Studien an 1153 Migräne-Patienten bereits geprüft. Die Probanden erhielten entweder 40 beziehungsweise 80 mg des Wirkstoffs per oral oder Placebo. Bei zwei Drittel der Patienten aus der Verumgruppe konnten so zwei von drei Migräne-Attacken effektiv behandelt werden.

Vergleichsstudien zwischen Eletriptan und anderen Serotonin-Agonisten liegen bislang allerdings noch nicht vor. Ob das neue Triptan schneller wirkt als die schon eingeführten Substanzen, müssen weitere Untersuchungen belegen.Top

© 1999 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa