Pharmazeutische Zeitung online

BgVV: Betacaroten kann Rauchern schaden

09.02.1998  00:00 Uhr

-Pharmazie

Govi-Verlag

BgVV: Betacaroten kann Rauchern schaden

Home

<Nach Einschätzung des Bundesinstituts für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) sollten Raucher auf eine Betacaroten-Substitution verzichten. Provitamin A beziehungsweise Betacaroten haben nach den Ergebnissen wissenschaftlicher Untersuchungen keine Schutzfunktion für Raucher, schreibt das BgVV in einer Pressemitteilung.

Bei Rauchern, die definierte Dosen von Betacaroten über längere Zeit erhielten, sei die Häufigkeit von Lungenkrebs und Todesfällen im Zusammenhang mit Erkrankungen des Herzkreislaufsystems sogar erhöht. Das Institut empfiehlt Rauchern deshalb, auf die Zufuhr Betacaroten-haltiger Präparate zu verzichten. Die darin enthaltenen Betacaroten-Mengen kämen den Dosierungen nahe, die in Verbindung mit dem Rauchen negative Wirkungen provozierten.

Wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirkung von Betacaroten wurden in den vergangenen Jahren unter anderem in Finnland und den USA durchgeführt. Raucher erhielten über mehrere Jahre Betacaroten, Betacaroten im Gemisch mit anderen Vitaminen oder Placebo. In keiner dieser Untersuchungen habe das Vitamin einen Schutzeffekt gezeigt. Bei Rauchern traten entgegen der Erwartung sogar die obengenannten Wirkungen auf.

Das BgVV kritisiert die Tendenz, Lebensmittel mit Betacaroten beziehungsweise Provitamin A anzureichern, etwa bei den "ACE-Getränken". Diese enthalten im Vergleich zu herkömmlichen Getränken hohe Vitaminmengen. Der ernährungsphysiologische Nutzen dieses "functional food" sei gering. Der wissenschaftliche Lebensmittelausschuß der Europäischen Union sei deshalb im Sinne des Verbraucherschutzes gebeten worden, Obergrenzen für den Einsatz von Betacaroten in Lebensmitteln festzulegen.

Gesundheitlich völlig unbedenklich sei dagegen die Aufnahme von Betacaroten aus Obst und Gemüse. Das BgVV spricht sich ausdrücklich dafür aus, den täglichen Vitaminbedarf durch reichlichen Verzehr von Obst und Gemüse zu decken. Ebenfalls unbedenklich sei die Aufnahme kleiner Mengen Betacaroten zur Färbung von Lebensmitteln. Raucher sollten die Empfehlung des BgVV unbedingt beachten und die natürliche Vitaminzufuhr der isolierten Gabe von Betacaroten vorziehen, selbst wenn Produkte ausdrücklich für Raucher ausgelobt seien, fordert das Institut.

Artikel von der PZ-Redaktion
<Top

PZ OnlineCartoon

© 1997 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa