Pharmazeutische Zeitung online

Die 500. Ausgabe

09.02.1998  00:00 Uhr

-Editorial

Govi-Verlag

Die 500. Ausgabe

Home
Editorial der
PZ-Redaktion

Vor Ihnen liegt die 500. Ausgabe der Pharmazeutischen Zeitung in ihrer neuen Gestaltung. Erinnern Sie sich? Seit dem 7. April 1988 erscheint die PZ mit einem individuell von unserem Grafiker Gerd Österreicher gestalteten, zur jeweiligen Titelgeschichte passenden Titelbild und modernem Layout. Die neue Aufmachung steht für den inneren Wandel der Verbandszeitschrift und spiegelt den geistigen Wandel des Berufsstandes wider. "Das haltet ihr nicht durch", sagten Zweifler unter unseren Kollegen. Das Gegenteil ist der Fall.

Die PZ ist Forum für die pharmazeutischen Fachrichtungen Chemie, Biologie, Technologie, Pharmakologie und Pharmaziegeschichte. Sie kommt mit den Nachrichten der Arzneimittelkommission und den amtlichen Bekanntmachungen ihrer Informationspflicht wöchentlich aktuell nach. Sie richtet sich an niedergelassene Apothekerinnen und Apotheker, sie berücksichtigt die Belange der Krankenhausapotheker und der Apotheker in Hochschule und Industrie.

Wir, die 16 Mitarbeiter der Redaktion mit Sitz in Eschborn, Hamburg und München, produzieren für Sie eine Zeitschrift, die Fortbildung, Politik, Wirtschaft und Aktivitäten aus dem Verbandsgeschehen in den Ländern aufbereitet. In Meldungen, Berichten, Reportagen, Kommentaren und Interviews. Im Editorial nehmen Gastautoren und PZ-Redakteure Stellung zu Ereignissen aus Politik und Wissenschaft, die wie das Gesundheitsstrukturgesetz oder der Fall der Mauer inzwischen schon historische Dimensionen haben.

Im Laufe der Zeit hat sich die PZ optisch noch weiterentwickelt. Farbe und ein großzügigeres Layout beleben die Seiten und helfen dem Leser auf seinem Weg durchs Blatt. Unsere jüngsten Errungenschaften sind die in Eigenregie gestalteten PZ-Grafiken, die neben Fotografien zur optischen Auflockerung, aber auch zur Veranschaulichung komplexer Sachverhalte beitragen, und das Inhaltsverzeichnis, das seit Anfang 1996 jede Woche passend zur jeweiligen Ausgabe gestaltet wird. Die PZ soll aber auch unterhalten: Das Magazin bereichert das Themenspektrum mit Berichten aus Kultur, Geschichte und fernen Ländern.

Eine große Hilfe bei der Weiterentwicklung der PZ waren die Leserinnen und Leser, die sich 1995 an unserer redaktionellen Umfrage beteiligten. Dafür möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken und Sie gleichzeitig bitten: Schreiben Sie uns, kritisieren Sie uns, loben Sie uns, machen Sie Vorschläge. Wir wollen in unserer Entwicklung nicht stehen bleiben und immer besser werden.

Dafür gibt es auch schon Pläne: Wir wollen die Informationsflut aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Verbänden noch mehr straffen, damit der Leser das Pensum bewältigen kann. Das Layout der PZ wird erneut überarbeitet und unterstützt unseren journalistischen Anspruch - optisch und inhaltlich. Und außerdem kommen wir mit unserer PZ-Online im Internet einen Tag früher zu Ihnen als die gedruckte Ausgabe.

Wir bleiben motiviert und sind für Sie da. Top

PZ Online

© 1997 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa