Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Trockenes Auge: Fischöl nicht besser als Placebo

NACHRICHTEN

 
Trockenes Auge: Fischöl nicht besser als Placebo
 


Ein Nahrungsergänzungsmittel mit hoch dosierten Omega-3-Fettsäuren hat in einer großen Studie bei Patienten mit trockenem Auge nicht besser abgeschnitten als Placebo. Während der Studiendauer von einem Jahr kam es zwar bei Teilnehmern, die Omega-3-Fettsäuren einnahmen, zu einer signifikanten Verbesserung der Symptomatik. Dies war jedoch auch in der Placebo-Gruppe der Fall. Zwischen beiden Gruppen bestand hinsichtlich der untersuchten Schlüsselsymptome des trockenen Auges quasi überhaupt kein Unterschied, berichtet die US-amerikanische DREAM-Studiengruppe um Professor Dr. Maureen Maguire von der University of Pennsylvania im «New England Journal of Medicine».

 

Bei trockenem Auge empfehlen viele Augenärzte die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Omega-3-Fettsäuren wie Eicosapentaensäure (EPA) oder Docosahexaensäure (DHA), landläufig auch als Fischöl-Kapseln bezeichnet. Diesen werden antientzündliche Eigenschaften zugeschrieben, die bei der chronisch-entzündlichen Augenerkrankung vorteilhaft sein sollen. Die Wirksamkeit konnte jedoch bislang nicht in einer großen Studie unter praxisnahen Bedingungen nachgewiesen werden.

 

Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung nahmen 349 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Symptomatik über ein Jahr täglich je eine Kapsel mit 2000 mg EPA und 1000 mg DHA ein. Als Kontrolle dienten 186 Patienten, die täglich je eine Kapsel mit Olivenöl einnahmen. Letzteres enthält überwiegend die Omega-9-Fettsäure Oleinsäure, der keine Wirkung bei trockenem Auge unterstellt wird. Die Zuteilung zu den Studienarmen erfolgte randomisiert und doppelblind. Der primäre Endpunkt war die Veränderung im OSDI-Score (Ocular Surface Disease Index). Nach einem Jahr hatte sich die Fischöl-Fraktion auf dem 100-Punkte-Score um durchschnittlich 13,9 Punkte verbessert, die Placebo-Gruppe um 12,5 Punkte. Auch bei vier weiteren Parametern für trockenes Auge, die als sekundäre Endpunkte erhoben wurden, schnitten beiden Behandlungsarme fast gleich ab.

 

Das widerlegt «eine lange gehegte Überzeugung in der ophthalmologischen Gemeinschaft», sagt Maguire in einer Mitteilung der Universität. Dennoch halten die Autoren ihre Ergebnisse für valide, da die Studie – anders als frühere Untersuchungen – die Bedingungen im «echten Leben» der Patienten ziemlich genau widergespiegelt hätten. So war es den Teilnehmern erlaubt, ihre bisherige Therapie während der Studie fortzusetzen, sofern diese nicht aus Omega-3-Fettsäuren bestand. Durch die lange Studiendauer von einem Jahr seien zudem saisonale Einflussfaktoren weitgehend auszuschließen. Last but not least konnte anhand des Omega-3-Fettsäuregehalts der Erythrozyten im Blut der Teilnehmer eine hohe Einnahmetreue nachgewiesen werden. (am)

 

DOI: 10.1056/NEJMoa1709691

 

17.04.2018 l PZ

Foto: Fotolia/tunedin

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Nachrichten

 


Steuerhinterziehung: Apotheker verliert die Betriebserlaubnis

Das Verwaltungsgericht Aachen hat im Verfahren gegen einen Apotheker den Widerruf der Approbation bestätigt. Der Apotheker soll Steuern in...



ABDA: Handelsübliche Skonti müssen bleiben

Zwischen Skonto und Rabatt gibt es wesentliche Unterschiede. Das machen die Apotheker in ihrer Stellungnahme zum Entwurf für das sogenannte...



Wissenschaft: DPhG unterstützt Rx-Versandverbot

Die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft (DPhG) hat sich gegen den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten gestellt, da sie um...



Kontrollen: Zyto-Apotheker weisen Vorwürfe zurück

Zytostatika herstellende Apotheker aus Nordrhein-Westfalen empfinden die Vorwürfe, sie würden nicht sorgfältig genug arbeiten, als...

 
 

WHO: Masernfälle in Europa dramatisch gestiegen
Die Zahl der Masernerkrankungen ist in der europäischen Region immens gestiegen. Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO heute in...

Lunapharm-Skandal: 4651 Arzneimittelpackungen betroffen
Das im Zentrum des Pharmaskandals in Brandenburg stehende Unternehmen Lunapharm hat nach Erkenntnissen der Behörden zwischen 2015 und 2017...

EGK: Viele Arztpraxen im Südwesten noch nicht «am Netz»
Mehreren Tausend Ärzten im Südwesten drohen laut Medienberichten Anfang 2019 Honorarkürzungen, weil sie sich nicht am Netzwerk der...

Weiterbildung: Linke will Priorität für Pflegeberufe
Die Linke im Bundestag fordert bei der Weiterbildung von Arbeitslosen Priorität für Jobs in der Pflege. «Der Bedarf ist riesig», sagte...

Digitale Technologie: Bayern will Einsatz in der Pflege stärken
Mit einem neuen Bayerischen Zentrum für digitale Pflege an der Hochschule Kempten will Bayern die Digitalisierung in der Pflege...

Schluss mit süßer Schulmilch: Hessen stoppt Förderung
Nach Kritik der Verbraucherorganisation Foodwatch hat das Land Hessen die Förderung von gesüßter Schulmilch gestoppt. Vor dem Hintergrund,...

BfArM: Anträge auf Sterbehilfe-Medikamente abgelehnt
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat seit Juni mehrere Anträge von Menschen abgelehnt, die...

Valsartan-Skandal: Auch Thema auf der Expopharm 2018
Seit einigen Jahren können Besucher der Expopharm auch Fortbildungspunkte sammeln – immer zu aktuellen Themen. Dieses Jahr wird Professor...

Hilfe für Tansania: Wasso-Apotheke wird eingerichtet
Die Apotheke neben dem Wasso-Hospital im Norden Tansanias macht gute Fortschritte. Innerhalb weniger Monate hätten die lokalen Bautrupps...

Lunapharm-Affäre: Bund verweist auf Landesbehörden
Im Skandal um den Handel mit gestohlenen Krebsmedikamenten sieht der Bund vorerst die für die Aufsicht zuständigen Länder am Zug. Das...

Darmbesiedlung: Probiotika haben Nebenwirkungen
Die Einnahme von Probiotika, Präparaten mit lebensfähigen Mikroorganismen, kann auch unerwünschte Wirkungen haben. Gerade bei übermäßigem...

Gestohlene Zytostatika: Drei weitere Bundesländer betroffen
Aus Griechenland gestohlene Krebsmedikamente sind auch an Apotheken in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz geliefert...

Gesund Altern: Wenig Kohlenhydrate, wenig Fleisch!
Wer Kohlenhydrate in Maßen zu sich nimmt und tierische Proteine und Fette durch pflanzliche ersetzt, lebt länger. Zu diesem Schluss kommt...

Statistik: RKI legt Masernzahlen vor
Im ersten Halbjahr 2018 sind weniger neue Fälle von Masern in Deutschland erfasst worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bis 30....

Noch mehr Meldungen...



PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 



ARCHIV DER HEFT-PDF

 
PDF der Druckausgabe zum Download
 









DIREKT ZU