Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Doc-Morris-Automat: Morgen weiteres Urteil erwartet

NACHRICHTEN

 
Doc-Morris-Automat: Morgen weiteres Urteil erwartet
 


Neue Runde im Rechtsstreit um den Doc-Morris-Apothekenautomaten in Hüffenhardt: Morgen will das zuständige Landgericht in Mosbach (Baden-Württemberg) ein weiteres Urteil verkünden. Es geht um die Frage, ob der niederländische Versandhändler mit seinem Abgabeterminal gegen das Wettbewerbsrecht verstößt. Kläger sind mehrere Apotheker, ein deutscher Versender sowie der Landesapothekerverband (LAV) Baden-Württemberg. Der Verband war gegen die Zur-Rose-Tochter Tanimis vorgegangen, die die Räume der ehemaligen Brunnen-Apotheke in Hüffenhardt angemietet hatte, um sie dem Schwesterunternehmen Doc Morris zur Verfügung zu stellen.

 

Erst kurz vor Weihnachten hatte Doc Morris eine juristische Schlappe einstecken müssen, als das Gericht die Schließung des Automaten per Einstweiliger Verfügung bestätigte und das umstrittene Abgabekonstrukt damit für rechtswidrig erklärte. Der Automat sei wettbewerbswidrig und verstoße gegen wesentliche Rechtsnormen, insbesondere das Apothekengesetz, das Arzneimittelgesetz und die Apothekenbetriebsordnung, so das Gericht damals. Geklagt hatte der LAV, der der Online-Apotheke unlauteren Wettbewerb und die für eine De-facto-Apotheke fehlende Betriebsgenehmigung vorwarf.

 

Morgen steht Doc Morris weiteren Klägern gegenüber. Drei Apotheker sowie ein Versandhändler hatten im Januar bei einer Anhörung vor dem Landgericht deutlich gemacht, dass der Versender aus ihrer Sicht das Wettbewerbsrecht verletzt, denn die Abgabe von Arzneimitteln sei nur in einer Apotheke oder durch den Versandhandel einer Apotheke zulässig. Beides sei bei dem Automaten nicht der Fall. Doc Morris argumentiert hingegen, es handele sich bei dem Geschäft mit OTC- Arzneimitteln um legitimen Versandhandel.

 

Die Definition dessen, was Doc Morris mit seinem Automaten in der 2000-Seelen-Gemeinde Hüffenhardt etablieren möchte, war auch schon im Hauptsacheverfahren LAV gegen Doc Morris der Knackpunkt. Auch hier hatte das niederländische Unternehmen das Betreiben des Abgabeterminals mit angeschlossener Videoberatung als eine Art Versandhandel darzustellen versucht – letztlich erfolglos. Ob diese Tendenz auf das erwartete Urteil übertragbar ist, sei dahingestellt. Gegenüber der PZ sagte die Vorsitzende Richterin Karin Hark, es habe bei allen Klägern – LAV sowie Vor-Ort- und Versandapotheker – Einzelprobleme und gesonderte Fragen zu klären gegeben.

 

Doch auch wenn Doc Morris morgen erneut eine Niederlage einstecken muss, nimmt damit der Rechtsstreit um den Apothekenautomaten noch kein Ende. Parallel zum Verfahren in Mosbach läuft ein Prozess am Verwaltungsgericht Karlsruhe – und hier ist Doc Morris der Kläger. Der Versender will klären lassen, ob die schnelle Schließung seines Automaten durch das zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe im vergangenen Frühjahr rechtens war.

 

Damals hatte Doc Morris, nachdem die einzige Apotheke im Ort dichtgemacht hatte, seinen Automaten in Hüffenhardt installiert. An dem Konstrukt konnten Patienten verschreibungspflichtige und OTC-Medikamente bekommen. Die zuständige Arzneimittelbehörde Karlsruhe sah dies als Verstoß gegen geltendes Gesetz und erwirkte zwei Tage nach Eröffnung die Schließung. Dagegen klagte Doc Morris und errang einen Teilerfolg. Die  Rx-Abgabe blieb dem Unternehmen zwar untersagt, aber es durfte OTC-Medikamente weiter abgeben. Dagegen gingen dann der LAV sowie andere Apotheker vor und erwirkten per Einstweiliger Verfügung die vorläufige Schließung – die das Landgericht letztlich bestätigte. (cd)

 

Lesen Sie dazu auch

Hüffenhardt: Doc-Morris-Automat bleibt verboten

 

14.02.2018 l PZ

Foto: PZ/Daniel Rücker

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Low-Carb- oder Low-Fat-Diät: Ein klares Unentschieden

Wer Gewicht verlieren möchte, hat schon bei der Auswahl der Diät die Qual der Wahl. Einige neuere Untersuchungen geben zudem Hinweise...



Modellprojekt: Bessere Arzneimittelversorgung in der Pflege

Der Startschuss ist nun gefallen: In vier Bundesländern soll künftig ein neues Versorgungsmodell helfen, arzneimittelassoziierte...



Ungleichbehandlung: Jameda muss Arztbewertung löschen

Arztbewertungsportale müssen alle Einträge gleich behandeln, ansonsten können Ärzte verlangen, dass ihr Eintrag gelöscht wird. Das hat der...



Berufspolitik: ABDA pflegt den Nachwuchs

Die ABDA kümmert sich um ihren berufspolitischen Nachwuchs: Dazu hat sie nach...

 
 

Trainingsgerät für Senioren: Tanz mit dem Rollator
Ein Rollator, mit dem man tanzen kann: Um dem Abbau von Muskulatur im Alter entgegenzuwirken haben Wissenschaftler der...

Hygiene-Expertin: Zahl der MRSA-Infizierten geht zurück
Die Zahl der in Deutschland mit dem multiresistenten Erreger MRSA infizierten Menschen ist nach Angaben von Experten seit über drei Jahren...

Erneuerbare Energien: Da geht noch mehr
Die Europäische Union könnte einer Studie zufolge den Ausbau erneuerbarer Energien deutlich beschleunigen und dabei unter dem Strich...

Unicef: Säuglingssterblichkeit in Pakistan am höchsten
Rund 2,6 Millionen Babys weltweit sterben nach einem Bericht des Kinderhilfswerks Unicef jedes Jahr, bevor sie einen Monat alt sind. Rund...

Müde, vergesslich, down? Vitamin-D-Wert bestimmen lassen!
Viele Menschen fühlen sich im Winter abgeschlagen, müde, sind vergesslich und neigen zu depressiver Stimmung. Schuld sei in vielen Fällen...

Tierversuch: Alzheimer-Medikament gegen Alkoholschäden
Alkoholkonsum, insbesondere in der Jugend, wirkt sich negativ auf Erinnerungsvermögen und Lernfähigkeit aus. Womöglich kann das...

Myelinscheide: Reparatur nach festem Schema
Ohne intakte Myelinschicht rund um die Fortsätze von Nervenzellen (Axone) funktioniert die Reizleitung nicht. Schäden an der Myelinscheide...

Gesundheit: Bürger sollen kompetenter werden
Die Menschen in Deutschland sollen künftig besser über ihre Gesundheit Bescheid wissen und mehr Strategien lernen, um gesund zu bleiben...

Wie der Insulinrezeptor funktioniert
Vom «U» zum «T»: So ändert der Insulinrezeptor seine Konformation, wenn sein Ligand Insulin andockt, und löst damit vermutlich die...

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen haben noch nie gekifft
Die meisten Menschen in Deutschland halten nichts vom Kiffen – und sind auch der Meinung, dass Cannabis in ihrem Umfeld keine Rolle spielt....

Philosoph Precht: Empathieberufe haben Zukunft
Die digitale Revolution wird nach Ansicht des Philosophen Richard David Precht (Foto) sehr viele Berufe überflüssig machen – doch die...

Nordrhein: Beim Rx-Versandverbot muss jetzt etwas passieren
Der Apothekerverband Nordrhein (AVNR) pocht auf eine zügige Umsetzung des im Koalitionsvertrag genannten Vorhabens, den Versandhandel mit...

Sinkende Impfquote in Europa: WHO beklagt 35 Masern-Tote
In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21.000...

Mediziner erwartet Zunahme von Tropenkrankheiten
Die Zahl der Tropenkrankheiten in Deutschland wird in den kommenden Jahren zunehmen. Davon ist der Rostocker Medizinprofessor Emil...

Kampf gegen Crystal: Grüne dringen auf Nachbesserungen
Die Grünen fordern von der Staatsregierung mehr Engagement im Kampf gegen Crystal. Die Zahl der Abhängigen in Sachsen stagniere auf hohem...

Laumann: Pflegeberuf muss attraktiver werden
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat angesichts des Personalmangels in der Pflege erneut eine Steigerung der Attraktivität...

Grüne: Es gibt drängendere Probleme als ein Rx-Versandverbot

Die Diskussion um ein Rx-Versandverbot verstellt nach Ansicht der grünen Gesundheitspolitikerin Maria Klein-Schmeink den Blick auf...

Laumann: Rx-Versandverbot wäre ein folgerichtiger Schritt

Für den nordrhein-westfälischen Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (Foto, CDU) ist das Vorhaben von SPD und Union, den...

Fälschungsrichtlinie: ABDA sieht Änderungsbedarf

Bei der Umsetzung der sogenannten EU-Fälschungsrichtlinie in nationales Recht möchten die Apotheker mehr Spielraum bei der...

Asthmamedikation beeinflusst Babyplanung
Frauen mit Asthma und Kinderwunsch, die kurzwirksame β-Agonisten bei Anfällen inhalieren, müssen statistisch betrachtet länger warten,...

Noch mehr Meldungen...

PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU