Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Ehmen: Politischer Stillstand und kalter Wind

NACHRICHTEN

 
Ehmen: Politischer Stillstand und kalter Wind
 


Aus praktisch allen Parteien bläst den Apothekern zurzeit ein kalter Wind entgegen. Das berichtete Kammerpräsident Gerd Ehmen heute bei der Delegiertenversammlung der Apothekerkammer Schleswig-Holstein in Kiel. «Wir müssen noch viel Überzeugungsarbeit leisten», sagte Ehmen im Hinblick auf ein Versandhandelsverbot rezeptpflichtiger Arzneimittel und eine fairere Vergütung für die Apotheker. Er wünscht sich von allen Politikern, die Spätfolgen all ihrer Beschlüsse für die Verbraucher zu bedenken. «Kurzfristige Wettbewerbsvorteile schaffen ganz bestimmt langfristige Nachteile.»

 

Eine Versorgung über Abgabeautomaten oder Amazon-Apotheken mit endlosen Rabattschlachten in der Einsamkeit weiter Landschaften könne nicht im Interesse der Patienten sein, sondern diene allein den Profitinteressen großer Konzerne. «Arzneimittel sind und bleiben aber eine Ware besonderer Art, deren Handel man nicht mit dem von Schrauben und Nägeln vergleichen kann», betonte Ehmen.

Er forderte, weitere Honorarmodelle für die Apotheker zu schaffen. Diese sollten den Finanzrahmen der Apotheken sichern und gleichzeitig einen Benefit für Krankenkassen und Patienten abbilden. Dabei müsse die apothekerliche Leistung deutlicher platziert werden als die kaufmännische Distribution. In der Öffentlichkeit reduziere sich die Wahrnehmung der Apotheken leider noch häufig auf Letzteres.

«Jeder Zeit und an jedem Ort wird unsere Leistung wie im Notdienst und in der Rezeptur eingefordert, aber gleichzeitig wird unsere Freiberuflichkeit in Frage gestellt und mehr Preiswettbewerb gefordert», kritisierte Ehmen. Das habe nichts mehr mit dem europäischen Gedanken zu tun. Die Apotheker müssten mit allen politisch Verantwortlichen im Gespräch bleiben. «Wir müssen dabei gar nicht so sehr auf unsere eigene Lage hinweisen, sondern darauf, dass der Verbraucher am Ende ohne Hilfe dastehen wird», sagte Ehmen, auch im Hinblick auf Lieferengpässe wichtiger Arzneimittel aufgrund der Auslagerung und Konzentration von Produktionsstätten im Ausland.

Erfreuliches gab es zur eigenen Qualität zu berichten. So sei die Kammer mit den Pseudocustomer-Besuchen von rund 300 Apotheken im Kammergebiet zufrieden. Über die Jahre sei eine kontinuierliche Verbesserung festzustellen, auch bei Rezepturen. «Rezepturen sehen wir als einzigartig und unverzichtbar für die Vorortapotheken an, daher müssen wir gerade hier unzweifelhaft gute Ergebnisse liefern», so Ehmen. Über mehr Kontrollen herstellender Apotheken wird derzeit auch aufgrund des sogenannten Zytostatika-Skandals in Bottrop diskutiert. Die Apotheker seien gewillt, durch kontinuierlichen Austausch mit allen Beteiligten das Ziel nachhaltiger Qualität auf hohem Niveau zu halten. Dazu arbeite man auch eng mit der Aufsicht zusammen, versicherte Ehmen.

Ein weiteres Thema der Kammerversammlung war die unverändert angespannte Personalsituation, von der PKA über PTA hin zu Approbierten. Ehmen sieht hier viele Gründe, unter anderem sinkende Schülerzahlen, ein höherer Frauenanteil, attraktive Stellen in anderen Bereichen wie der Industrie. Die Kammer habe daher ihre Aktivitäten zur Bewerbung von Ausbildungs- und Studienplätzen intensiviert. (dh)

 

22.11.2017 l PZ

Foto: PZ/Daniela Hüttemann

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Ehmen: Politischer Stillstand und kalter Wind

Aus praktisch allen Parteien bläst den Apothekern zurzeit ein kalter Wind entgegen. Das berichtete Kammerpräsident Gerd Ehmen heute bei der...



Thüringen: Flächendeckung ist gesichert – ohne Versand

Bedeutet das Jamaika-Aus auch das Ende für wichtige Apothekerthemen? Dem trat Ronald Schreiber (Foto), Präsident der Landesapothekerkammer...



Spendermangel: Kliniken müssen auf Kunstherzen setzen

Weil es in Deutschland immer weniger Organspender gibt, müssen Krankenhäuser bei Patienten mit einer Organschwäche immer häufiger auf...



Pharmaziestudium: Ausbau in Jena möglich?

Auch in Thüringen gelten Apotheker laut Arbeitsagentur als Mangelberuf. Doch es fehlen Ausbildungsplätze. «Am Institut für Pharmazie an der...

 
 

FDP-Besuch in der Apotheke: «Expertise ist unverzichtbar»
Die FDP muss derzeit wegen der von ihr abgebrochenen Jamaika-Sondierungen kräftig Kritik einstecken, da kommen ihr Termine, die auf...

Krätze: Orales Ivermectin wieder lieferbar
Ab sofort ist das oral einzunehmende Krätzemittel Scabioral® 3 mg Tabletten wieder lieferbar. Das meldet Hersteller Infectopharm. Das...

Wachstum im Pflegemarkt: «Ein Ende ist nicht in Sicht»
Der Markt für Pflegedienstleistungen wird nach einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger in den kommenden zwölf Jahren um etwa 30...

Acrylamid: Neue Regeln für Pommes, Chips und Kekse
Die EU-Kommission macht Ernst mit neuen Vorgaben für die Herstellung von Pommes frites, Chips, Keksen und ähnlichen Nahrungsmitteln. Eine...

Bewährungsstrafe: Urteil im Massenrausch-Prozess
Das Urteil im sogenannten Massenrausch-Fall ist gefallen: Der Psychotherapeut ist laut Gericht dafür verantwortlich, dass mehrere Menschen...

USA kürzen Malaria-Budget: Mehr Krankheitsfälle befürchtet
Dem Kampf gegen Malaria droht durch Kürzungen im US-amerikanischen Haushalt ein Dämpfer: 67 Millionen zusätzlicher Fälle könne es in den...

Generationsstudie: Makuladegeneration immer seltener
Von Generation zu Generation erkranken offenbar prozentual immer weniger Menschen an einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD)....

Zyklus bestimmen per App: Selten zuverlässig
Frauen, die sich bei der Verhütung auf eine Zyklus-App verlassen, könnten eine lebensverändernde Überraschung erleben. Zu diesem Ergebnis...

Zyto-Skandal: Vertrauen in Zyto-Apotheken wieder herstellen
In Westfalen-Lippe arbeiten die Apotheker nach dem sogenannten Zyto-Skandal daran, das Vertrauen von Krebspatienten in eine wirksame...

Nebenwirkungen: Bitte melden!
Die europäischen Arzneimittelbehörden haben Patienten dazu aufgerufen, stärker auf Nebenwirkungen von OTC zu achten und diese zu melden....

Benkert: Enttäuschung über Jamaika-Patzer
Nachwahl zum Vorstand der Bayerischen Landesapotheker­kammer: Nach dem Ausscheiden von Christian Machon aus dem Vorstand rückt Alexander...

Schlafforscher zu Jamaika: Müdigkeit verhandelt schlecht
Schlafentzug und lange nächtliche Beratungen können die Qualität von Entscheidungen senken und Verhandlungen zum Scheitern bringen. Daran...

Operationen an der Schulter häufig überflüssig
Wenn es in der Schulter schmerzt, kommen manche Patienten bislang auf den Operationstisch. Doch britische Wissenschaftler berichten nun im...

Bayern: Vorstand wird schlanker
Schlankheitskur: Künftig kann der Vorstand der Bayerischen Landesapothekerkammer von neun auf sieben Personen reduziert werden. Eine...

Overwiening: Honorarumverteilung für Flächendeckung
«Wir brauchen dringend ein neues Honorierungsmodell, das die flächendeckende Versorgung stärkt und sichert.» Das forderte heute Gabriele...

AKWL: Dieckerhoff wird neuer Vizepräsident
Frank Dieckerhoff (Foto, rechts) ist neuer Vizepräsident der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL). Der 53-jährige Inhaber der...

Arnold: Vorerst keine Antwort auf wichtige Zukunftsfragen
Die Jamaika-Sondierungen sind geplatzt, wie es nun weitergeht, ist völlig offen.

Neuer EMA-Standort: And the winner is…
Amsterdam ist künftig neuer Sitz der Europäischen Arzneimittelagentur EMA. Das haben die Vertreter der 27 EU-Mitgliedsstaaten in Brüssel...

Herz-Kreislauf-Risiko: Hundehalter im Vorteil
Hundebesitzer haben ein niedrigeres Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu entwickeln und daran zu sterben, als Menschen, die keinen...

Pflegeheime: Medikationschecks vermeiden Nebenwirkungen
Apotheker können die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in Pflegeheimen deutlich verbessern. Schon durch einfache Interventionen lässt...

Bluthochdruck: Angiogenese-Hemmung als neuer Ansatz
Arzneistoffe, die eigentlich als Angiogenese-Hemmer bei Krebs wirken sollen, könnten möglicherweise auch als Blutdrucksenker einen...

Jamaika geplatzt: Differenzen auch in der Gesundheitspolitik
Das war’s: Die Jamaika-Sondierungen sind gescheitert. Streitpunkte waren vor allem Migration und Klimaschutz. Doch auch in der...

Ketamin: Antidepressivum der Zukunft?
Das Narkotikum Ketamin kann bei schwer depressiven, therapieresistenten Patienten für Linderung sorgen – innerhalb kürzester Zeit. «Es ist...

BPhD: Mit neuem Vorstand zu neuen Aufgaben
Wahlen, Workshops und etliche Satzungsänderungen: Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD) hatte bei seiner 123....

Noch mehr Meldungen...


PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU