Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Teva hat Pharbita übernommen

WIRTSCHAFT & HANDEL

 

-Wirtschaft & Handel

ANZEIGE

Govi-Verlag

Teva hat Pharbita übernommen

Neuer Eigentümer der niederländischen Pharmachemie Haarlem undihrer deutschen Tochter Pharbita, Meerbusch, ist seit dem 27. Mai 1998 dasisraelische Pharmaunternehmen Teva. Nach Einschätzung desPharbita-Geschäftsführers Jan van Ee bekomme man damit einefinanzkräftige Mutter.

Langfristig sei eine Erweiterung der Produktpalette und ein stärkeresMarktengagement gewährleistet. Die vier Pharbita-Standbeine Generika, Pädiatrie,Pulmologie und Impfstoffe könnten nun weiter ausgebaut werden.

Mit einem Jahresumsatz von 2,3 Milliarden DM zählt Teva zu den weltweit größtenGenerikaherstellern. Er beschäftigt 6000 Mitarbeiter, verfügt über pharmazeutischeFabriken und Anlagen zur Wirkstoffherstellung in Israel, Italien, England, Ungarnund den USA. In Israel soll Teva einen Marktanteil von 50 Prozent und in Englandvon 20 Prozent halten. 50 Prozent des Umsatzes entfallen auf die USA. Mit derNeuakquisition soll nun die Marktposition in Europa weiter ausgebaut werden.

Artikel von der PZ-Redaktion
Top

© 1997 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de


Beitrag erschienen in Ausgabe 24/1998

 

Das könnte Sie auch interessieren

 



PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 




ARCHIV DER HEFT-PDF

 
PDF der Druckausgabe zum Download
 







DIREKT ZU