Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Marktkompass

MARKTKOMPASS

 
 Allergie-Prophylaxe mit Magnesium 

Dem Positionspapier der Kommission Umweltmedizin am Robert-Koch-Institut zufolge leiden fast 20 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland an einer Allergie. Allein 4,8 Prozent sind von Asthma bronchiale betroffen, 14,8 Prozent haben Heuschnupfen. Schon im Januar kann es bei ihnen zu ersten allergischen Beschwerden kommen, denn die Pollen von Frühblühern wie Hasel oder Erle befinden sich insbesondere nach milden Wintern schon früh in der Luft. Pollenkontakt löst bei Heuschnupfenpatienten eine immunologische Kettenreaktion des überaktiven Abwehrsystems aus. Die zur Immunabwehr gehörenden Mastzellen schütten vermehrt Histamin aus. Magnesium hemmt die Histaminfreisetzung aus den Mastzellen. Das konnte in einer doppelblinden, placebokontrollierten Untersuchung an Asthmapatienten gezeigt werden. Nach zwei Monaten zeigte die Hälfte der Probanden, die Magnesium erhalten hatte, eine deutlich geringere Sensibilität der Bronchien und der Haut gegenüber allergieauslösenden Substanzen. Die asthmatischen Beschwerden verliefen im Durchschnitt ebenfalls milder. Eine Symptomminderung ließ sich auch bei anderen allergischen Erkrankungen, etwa der allergischen Rhinitis, beobachten. Damit kommt dem Ausgleich eines Magnesiummangels auch eine schützende Funktion bei der Vermeidung eines Etagenwechsels zu.

 

Für gesunde Personen empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung eine tägliche Magnesiumzufuhr von 300 bis 400 Milligramm über die Nahrung. Wo das nicht erreicht wird, empfehlen sich ergänzend hochwertige Produkte mit organischen Magnesiumverbindungen wie Magnesium Verla N Dragees oder Magnesium Verla N Konzentrat. Aus diesen – zum Beispiel Magnesiumcitrat oder Magnesiumaspartat – kann der Körper das Magnesium besonders gut aufnehmen. /

 

 Immer auf dem Laufenden 
  Der Marktkompass der PZ informiert jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.   Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern: Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.
 Neue PZN für Formoterol Easyhaler 

Seit Anfang Januar 2018 wird der Pulverinhalator Formoterol Easyhaler in allen Dosisstärken und Packungsgrößen ausschließlich vom Original-Hersteller Orion Pharma vertrieben. Neue PZN seit 15. Januar 2018 ersetzen die bisherigen, die nicht mehr verfügbar sind. Mit der Übernahme des Formoterol Easyhaler, der sich durch eine Kooperationsvereinbarung bisher im Vertrieb der Hexal AG befand, stellt Orion Pharma nunmehr vier Wirkstoffe sowie eine Wirkstoffkombination in dem Inhalationssystem zur Verfügung.

 

  • Formoterol EH 12 µg IHP, 120 Hub, N2, 120 ST, PZN 13914664,
  • Formoterol EH 12 µg IHP, 2 x 120 Hub, 2 x 120 ST, PZN 13914687,
  • Formoterol EH 12 µg IHP, 120 Hub Starterkit, N2, 120 ST, PZN 13914670.

Orion Pharma stellt ein Serviceprogramm zum Easyhaler zur Verfügung. Unter anderem sind Inhalationsanleitungen in 16 Sprachen hinterlegt. Informationen: www.easyhaler.de /

 

 Erythromycin-Saft lieferfähig 

Infecto-Mycin-Saft ist voraussichtlich bis zum 1. Oktober 2018 als einziger Erythromycin-Saft in Deutschland uneingeschränkt lieferfähig. Eventuell entstehende Engpässe durch Lieferunfähigkeit von Wettbewerbern könnten somit zur Versorgung des pädiatrischen Bereichs mit Erythromycin-Säften sichergestellt werden, so die Geschäftsführung von InfectoPharm. Der Saft ist in drei altersgerechten Konzentrationen erhältlich. www. infectopharm.com /

 

 Höhere Dosierung 

Geistig aktiv bleiben und sein Gehirn immer wieder fordern – das hilft gegen Vergesslichkeit im Alter. Auch die Einnahme von Ginkgo steigert die Konzentrations- und Gedächtnisfähigkeit. Deshalb hat 1 A Pharma jetzt sein rezeptfreies Portfolio mit rein pflanzlichen Arzneimitteln um Ginkgo 1 A Pharma 120 Milligramm und Ginkgo 1 A Pharma 80 Milligramm erweitert und präsentiert sie im neuen Design. Bislang bot der Generika-Hersteller dieses Präparat nur in der 40 Milligramm-Dosierung an. www.1apharma.de /

 

 Neues Packungsdesign 

Heuschnupfenmittel DHU und Klimaktoplant erhalten ab März 2018 ein neues Packungsdesign. Die Packung des Heuschnupfenmittels DHU wird grün und Klimaktoplant erscheint in Brombeertönen. Dadurch lassen sich die DHU-Komplexmittel besser voneinander unterscheiden. Statt der bisherigen Illustrationen ist das Anwendungsgebiet nun deutlich auf der Vorderseite angegeben. Das neue Querformat sorgt für einen sicheren Stand im Regal. Unverändert bleiben Qualität und Wirksamkeit. Im Laufe des Jahres werden weitere DHU-Komplexmittel wie Nisylen und Tonsiotren folgen. www.klimaktoplant.de – www.heuschnup fenmittel-dhu.de /

 

 Impulse für den Stoffwechsel 

Viele Menschen fühlen sich nach den genussreichen Weihnachtstagen unwohl und träge. Die Stoffwechsel-Aktiv-Kombination von Pflüger besteht aus den vier aufeinander abgestimmten Basissalzen Nr. 4, 8, 9 und 10 und sorgt für mehr Schwung und Energie.

 

Pflüger hat ein umfangreiches Aktionspaket geschnürt. Der aufmerksamkeitsstarke HV-Aufsteller ist mit drei Stoffwechsel-Aktiv-Kombinationen bestückt (sieben weitere Kombis sind als lose Ware beigefügt) und enthält zehn Broschüren. Als Hingucker liefert Pflüger bei der Bestellung außerdem eine Schaufensterdekoration inklusive vier Jumbofaltschachteln mit Maßband. Darüber hinaus umfasst das Aktionspaket ein Gehwegposter, zwei Aktionsdisplays zum Endverbraucher-Gewinnspiel für Schaufenster und HV-Tisch, einen Empfehlungsblock und zehn Orientierungshilfen für den schnellen Griff zum richtigen Salz für Kunden. Außerdem: digitale Werbemittel sowie Bild- und Textvorlagen zum kostenlosen Download auf http://www.pflueger.de/service/downloads/

 

Bestellungen über den Pflüger-Außendienst oder direkt unter Telefon: 05242 9472-182, Fax: 05242 9472-20, E-Mail: verkauf@pflueger.de /

 

 Weniger Schmerzen bei Arthrose 

Bei Kälte und Nässe im Winter leiden Patienten mit Gelenkbeschwerden besonders. Ihnen kann Trivital arthro helfen. Die regelmäßige Einnahme reduziert signifikant sowohl die Schmerzen als auch die Steifigkeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine vierwöchige Beobachtungsstudie. Insgesamt 414 Probanden, die zu Beginn unter einer mittleren Schmerzintensität litten, haben über einen Zeitraum von vier Wochen zweimal täglich zwei Kapseln Trivital arthro eingenommen. Vor und nach dem Beobachtungszeitraum wurde bei allen Patienten die Schmerzintensität und Steifigkeit mittels des anerkannten WOMAC-Fragebogens ermittelt. Nach der vierwöchigen Beobachtungsdauer konnte eine signifikante Schmerzlinderung um 34 Prozent beobachtet werden. Die Patienten litten zum Beispiel weniger unter Morgensteifigkeit, 53 Prozent von ihnen konnten auf die Hälfte ihrer topischen oder oralen nicht steroidale Antirheumatika verzichten. Trivital arthro enthält unter anderem Extrakte der chinesischen Vitalpilze Maitake und Shiitake, aus Hagebutte sowie die Vitamine D3 und E, Mangan, Selen und Zink. Hersteller: Henning Arzneimittel. /

 

 Thorax-Vibration bei Mukostase 

Bei Atemwegserkrankungen mit Mukostasen steigert die Kombination aus Atemphysio- und Pharmakotherapie den Behandlungserfolg, so das Fazit der Experten bei einem Praxisworkshop von Pohl Boskamp Ende letzten Jahres in Nürnberg.

 

Zur Behandlung der Mukostase setzt die Physiotherapie auf Vibrationen des Thorax, die für eine Mukosekretolyse sorgen. Thorakale Erschütterungen erreicht man beispielsweise durch Auf- und Abspringen auf einem Gymnastikball, Lagerungsdrainage, Klopfmassage, Springen auf einem Trampolin oder Atemgymnastik mit Lippenbremse. Gerade bei älteren, schwerstkranken Patienten sind viele dieser Methoden jedoch nicht möglich. Atemtherapiegeräte wie PEP-Geräte oder oszillierende PEP-Geräte wie der GeloMuc sind eine einfache Lösung und können auch von Schwerstkranken meist noch angewendet werden.

 

Atemtherapiegeräte wie der GeloMuc sind klein und einfach anwendbar, was die gute Compliance fördert. Die positiven Ergebnisse in der Praxis werden auch durch Studien gestützt: Der GeloMuc führt bei Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen zu einer substanziellen Symptomverbesserung, weniger Husten, Auswurf und Atemnot sowie zu einer Verbesserung der Lungenfunktionsparameter. Eine aktuelle Studie aus 2017 zeigte einen deutlich besseren Sekrettransport mit dem PEP-Gerät. Zudem konnten die Entzündungszellen im Sputum deutlich reduziert werden. Weitere Informationen und praktische Anwendungsvideos zum GeloMuc finden Interessierte auf der neuen Website www.gelomuc.de /

 

 Abwaschbare Salbengrundlage 

Ab sofort gibt es im Caelo Sortiment die »Abwaschbare Salbengrundlage (NRF S. 31.) als gebrauchsfertige Grundlage. Üblicherweise wird die Abwaschbare Salbengrundlage zur Verarbeitung zu wasserfreien Hautsalben verwendet, die nach einer vom Arzt bestimmten Einwirkzeit wieder abgewaschen werden. Klassisches Beispiel ist die »abwaschbare Dithranol-Salbe« (NRF 11.52.) oder »abwaschbare Dithranol-Salbe mit Salicylsäure 2%«. Hierfür muss zunächst die Abwaschbare Salbengrundlage aufwendig unter Zuhilfenahme des Dreiwalzenstuhls und später auf dem Wasserbad hergestellt und kann erst dann in der Rezeptur weiter verarbeitet werden.

 

Die neue, zeitsparende Grundlage ist eine wasseraufnehmende Salbe, die sich aus Natriumdodecylsulfat, Sorbitanmonostearat, Typ I, Weißem Vaselin und Dickflüssigem Paraffin zusammensetzt. Sie ist in den Mengen 250 Gramm (PZN 05359645), 1 Kilogramm (PZN 05359651) und 5 Kilogramm (PZN 05359674) über den Großhandel erhältlich. /

 

 Effektive Immununterstützer 

Der beste Schutz vor einer Erkältung ist ein funktionierendes Immunsystem. Selen und Zink sind dafür unverzichtbar. Das Spurenelement Selen regt die Bildung der natürlichen T-Zellen an, die aktiv an der Bekämpfung eindringender Viren beteiligt sind. Die Einnahme von Zink verstärkt diese Wirkung. Kürzlich haben kanadische Forscher die Ergebnisse 17 wissenschaftlicher Studien mit insgesamt 2121 Probanden zusammengeführt und herausgefunden, dass die Erkältungssymptome der Teilnehmer, die Zinkpräparate eingenommen hatten, schneller abklangen als die der Teilnehmer der Vergleichsgruppe. Diese Beobachtungen werden unter anderem von Forschungsarbeiten aus Finnland gestützt, die ergaben, dass hohe Dosen Zink die Dauer einer gewöhnlichen Erkältung um über 40 Prozent reduzieren können. Die Ergebnisse basieren auf der Auswertung von 13 placebokontrollierten wissenschaftlichen Studien.

 

Selen und Zink von Pharma Nord enthält Seleno Precise mit organischer Selenhefe, die besonders gut bioverfügbar ist und sich hervorragend als Selenquelle für Nahrungsergänzungsmittel eignet. Bei Zink kann mit dem enthaltenen Zinkgluconat die beste Wirkung im Körper erzielt werden. Weitere Informationen: Pharma Nord, Flensburg, E-Mail: info@pharmanord.de, www.pharmanord.de /

 

 Schneller gesund mit Prospan 

In der Therapie von Atemwegsinfekten nimmt Prospan einen besonderen Stellenwert ein. Denn das rationale Phytopharmakon verfügt über mehr als 65 000 Patientendaten, die für seinen erfolgreichen Einsatz – im Speziellen seine Wirksamkeit und Verträglichkeit – stehen. Damit zählt Prospan zu den am besten erforschten pflanzlichen Arzneimitteln, wie auch kürzlich eine Placebo-kontrollierte, multizentrische, randomisierte und doppelblinde Studie bei Erwachsenen deutlich machte. Hierbei konnte die sehr gute Wirksamkeit des Efeu-Spezial-Extraktes erneut gezeigt werden – und auch, dass der Wirkeffekt rasch einsetzt.

 

So ergab sich unter Gabe von Prospan-Hustenliquid eine kontinuierliche Verbesserung des Hustenschweregrades der Patienten: Dieser reduzierte sich innerhalb von 48 Stunden bereits um 13 Prozent. Nach insgesamt sieben Tagen zeigt sich sogar eine Reduktion des Hustenschweregrades um 69 Prozent – ein Ergebnis, das sich unter Placebo erst nach 14 Tagen ergab. Die Patienten fühlten sich somit bis zu einer Woche früher wieder deutlich besser. Die Auswertung der Ergebnisse nach 14 Tagen zeigte außerdem, dass der Behandlungsvorsprung der Verum-Gruppe auch eine Woche nach Therapieende noch anhielt. Entsprechend positiv fiel die Bewertung der Studienteilnehmer und Behandler aus: So beurteilten im Mittel 85 Prozent der Patienten und Ärzte die globale Therapiewirksamkeit mit »sehr gut« oder »gut«. www.engel hard.de / www.prospan.de /

 

 Gut schlafen trotz Erkältung 

Erkältungssymptome wie Husten und Schnupfen stören häufig die Nachtruhe. Der Sirup Wick MediNait lindert effektiv sechs Erkältungssymptome und unterstützt die Genesung in der Nacht dank verbesserter Schlafqualität. Ohne erholsame Nachtruhe fühlen sich viele erkältete Patienten am nächsten Morgen wie gerädert.

 

Wick MediNait wurde speziell für die Nacht entwickelt. Bereits die einmalige Einnahme des Erkältungssirups führt zu einem spürbar besseren Gesamtbefinden der Patienten. Einer Erkältungsumfrage zufolge bestätigen 80 Prozent der Umfrageteilnehmer, sich durch die Einnahme von Wick MediNait am nächsten Tag frischer und erholter zu fühlen als ohne Behandlung.

 

Der Erkältungssirup enthält die vier Wirkstoffe Paracetamol, Doxylamin, Ephedrin und Dextromethrophan, die gegen Fieber, Schnupfensymptome und Reizhusten effektiv wirken. Die beruhigende Wirkung von Erkältungsmedikamenten in Sirupform auf den Hals wird von Betroffenen besonders geschätzt. www.wick.de /

 

 Für kleine und große Zwischenräume 

Auch bei optimalem Einsatz einer Zahnbürste werden nur etwa 60 Prozent der Zahnflächen erreicht – die schwer zugänglichen Zahnzwischenräume bleiben von der Zahnbürste unberührt. Speisereste und Plaque-Bakterien finden hier ein ideales Refugium und können schnell zu Karies oder Zahnfleischentzündungen führen. Um die gesamte Zahnoberfläche zu reinigen, dürfen spezielle Hilfsmittel für die Interdentalraumreinigung im Badezimmerschrank nicht fehlen. Die metallfreien Interdentalreiniger Gum-Soft-Picks-Advanced gibt es jetzt neben der Größe Regular auch in Small und Large. Mit der kleinen Variante lassen sich besonders enge Interdentalräume optimal reinigen. Die Large-Variante erleichtert die Pflege großer Interdentalräume sowie die Reinigung rund um Brücken, Kronen und Implantate. Die Einweg-Bürstchen sind für Anfänger, Allergiker und bei sensiblem Zahnfleisch geeignet, da sie frei von Hartplastik, Holz, Latex und Silikon sind. Die Gum Soft-Picks Advanced erreichen dank ihrer an den Kiefer angepassten Kurvenform und dem konisch geformten Reinigungsbereich problemlos alle Zahnzwischenräume. www.gum-professionell.de /

 

 Allergie-Prophylaxe mit Magnesium 

Dem Positionspapier der Kommission Umweltmedizin am Robert-Koch-Institut zufolge leiden fast 20 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland an einer Allergie. Allein 4,8 Prozent sind von Asthma bronchiale betroffen, 14,8 Prozent haben Heuschnupfen. Schon im Januar kann es bei ihnen zu ersten allergischen Beschwerden kommen, denn die Pollen von Frühblühern wie Hasel oder Erle befinden sich insbesondere nach milden Wintern schon früh in der Luft. Pollenkontakt löst bei Heuschnupfenpatienten eine immunologische Kettenreaktion des überaktiven Abwehrsystems aus. Die zur Immunabwehr gehörenden Mastzellen schütten vermehrt Histamin aus. Magnesium hemmt die Histaminfreisetzung aus den Mastzellen. Das konnte in einer doppelblinden, placebokontrollierten Untersuchung an Asthmapatienten gezeigt werden. Nach zwei Monaten zeigte die Hälfte der Probanden, die Magnesium erhalten hatte, eine deutlich geringere Sensibilität der Bronchien und der Haut gegenüber allergieauslösenden Substanzen. Die asthmatischen Beschwerden verliefen im Durchschnitt ebenfalls milder. Eine Symptomminderung ließ sich auch bei anderen allergischen Erkrankungen, etwa der allergischen Rhinitis, beobachten. Damit kommt dem Ausgleich eines Magnesiummangels auch eine schützende Funktion bei der Vermeidung eines Etagenwechsels zu.

 

Für gesunde Personen empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung eine tägliche Magnesiumzufuhr von 300 bis 400 Milligramm über die Nahrung. Wo das nicht erreicht wird, empfehlen sich ergänzend hochwertige Produkte mit organischen Magnesiumverbindungen wie Magnesium Verla N Dragees oder Magnesium Verla N Konzentrat. Aus diesen – zum Beispiel Magnesiumcitrat oder Magnesiumaspartat – kann der Körper das Magnesium besonders gut aufnehmen. /

 

 Immer auf dem Laufenden 
  Der Marktkompass der PZ informiert jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.   Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern: Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.

 

Der Marktkompass der PZ informiert jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.

 

Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:

Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.

 

  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.



PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 











DIREKT ZU