Pharmazeutische Zeitung online
Hametum

Immer nach dem Händewaschen

Waschen und Desinfizieren der Hände ist hinsichtlich einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zwar richtig, die Hautbarriere hingegen kann jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen und in ihrer Schutzfunktion beeinträchtigt werden. Als Zusatzempfehlung zum Schutz der geschädigten Hautbarriere empfiehlt sich das Hametum-Sortiment mit den Zubereitungen aus der Zaubernuss.

Das Kosmetikum Hametum Medizinische Hautpflege ist eine feuchtigkeitsspendende und rasch einziehende Creme mit Hamamelisdestillat. Die Creme eignet sich zur Pflege nach häufigem Waschen und Desinfizieren der Hände und ist sehr gut verträglich.

Schuppt und juckt die Haut oder zeigen sich sogar kleine Einrisse, bietet das Arzneimittel Hametum Wund- und Heilsalbe mit dem Wirkstoff aus Hamamelis virginiana Hilfe. Der pflanzliche Wirkstoff fördert die Wundheilung, hemmt die Entzündung und stillt kleinere Blutungen. Die reichhaltige Salbengrundlage versorgt die gereizte Haut mit Fett und Feuchtigkeit und hilft so, die geschädigte Hautbarriere wiederaufzubauen.

Dr. Willmar Schwabe bietet den Hametum-Flyer »Richtig Händewaschen und pflegen« oder das Poster der Hametum-Hautprodukte zur Verkaufsförderung an. Informationen über den zuständigen Außendienstmitarbeiter oder den Kundenservice per Telefon 0800 0005258, Fax 0800 1009549 oder per

E-Mail:

kundenservice(at)schwabe.de