Pharmazeutische Zeitung online
Desinfektionsmittel

Herstellung wird wohl bald erlaubt

In die momentan heiß diskutierte Frage, ob Apotheken angesichts der bevorstehenden SARS-CoV-2-Epidemie Desinfektionsmittel herstellen dürfen, kommt Bewegung. Laut ABDA steht eine entsprechende verbindliche Regelung kurz bevor.
Annette Mende
02.03.2020
Datenschutz bei der PZ

Desinfektionsmittel – egal ob zur Flächen- oder Händedesinfektion – fallen unter die EU-Biozidverordnung und dürfen deshalb in Apotheken ohne Zulassung nicht hergestellt werden. Die Verordnung räumt jedoch in § 55 eine mögliche zeitlich befristete Ausnahme von diesem Verbot ein, nämlich dann, wenn ein Notfall eintritt. Dieser muss von »einer zuständigen Behörde« offiziell festgestellt werden. Wie die PZ von der ABDA erfuhr, steht eine entsprechende Regelung jetzt wohl unmittelbar bevor.

Sobald die rechtlichen Hürden für eine Herstellung von Desinfektionsmitteln in der Apotheke aus dem Weg geräumt sind, wird die ABDA die Apotheken über die Mitgliedsorganisationen informieren und auch Empfehlungen für entsprechende Rezepturen aussprechen. Wie lange die erforderlichen Zutaten angesichts der enorm großen Nachfrage dann lieferbar sein werden, ist allerdings offen.

Mehr von Avoxa