Pharmazeutische Zeitung Online
AMK
Darm-Care-Biotic

Fit durch die Festtage

Kaum jemand schafft es, in der Weihnachtszeit kulinarisch nicht über die Stränge zu schlagen. Zu viel Fett, Kohlenhydrate und Kalorien verursachen bei vielen Menschen Beschwerden in Magen und Darm. Besonders betroffen sind vorbelastete Personen, zum Beispiel durch Reizdarmsyndrom. Für Apotheken-Kunden mit entsprechenden Beschwerden ist die begleitende Einnahme von aktiven Milchsäurekulturen und speziellen Ballaststoffen empfehlenswert.

Darm-Care-Biotic-Reizdarm von Salus enthält eine Kombination aus aktiven Milchsäurebakterien (Lactobacillus reuteri, Lactobacillus acidophilus) und speziellen Ballaststoffen (teilhydrolysiertes Guarkernmehl). Die fructosefreien Guarkernballaststoffe dienen den nützlichen Milchsäurekulturen als Nahrung und sorgen für deren Vermehrung. In einer randomisierten, placebokontrollierten Doppelblind-Studie an 100 Reizdarm-Patienten konnte nachgewiesen werden, dass durch die Einnahme von den in Darm-Care-Biotic-Reizdarm enthaltenen Milchsäurekulturen über einen Zeitraum von 60 Tagen die Befindlichkeit hinsichtlich Blähungen, Bauchkrämpfen, Verstopfung, Bauchschmerzen und Blähbauch signifikant verbessert werden konnte.

Wer die Gesundheit seiner Darmschleimhaut zum Beispiel nach der Einnahme von Antibiotika gezielt unterstützen möchte, kann zu den neuen Darm-Care-Biotic-Duo-Kapseln greifen. Die innere Kapsel enthält eine Auswahl vier verschiedener Bifidobakterien- und Lactobazillenkulturen, Vitamin D3 und Biotin. Die äußere Kapsel enthält eine Flüssigkeit mit dem Mikronährstoff Niacin sowie Fructooligosaccharide. Biotin und Niacin tragen zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei und unterstützen somit auch die Darmschleimhaut. Die Mikronährstoff-Lösung sorgt dafür, dass die Milchsäurekulturen geschützt werden und lebend im Magen-Darm-Trakt ankommen.