Pharmazeutische Zeitung online
Infektionsschutz

Ergänzung zum Mundschutz

Der Coronavirustyp 2019-nCoV gehört zur Unterfamilie der Betacoronaviren und ist mit Coronaviren eng verwandt, die grippale Infekte verursachen. Carragelose (in Algovir Effekt) bildet eine physikalische Barriere auf der Nasenschleimhaut, in der sich respiratorische Viren verfangen. So wird der Kontakt zwischen ihnen und menschlichen Zellen weitestgehend unterbunden und der weitere Infektionsweg erschwert. Klinische Studien mit Patienten mit viral bedingten grippalen Infekten zeigen, dass Carragelose-haltige Sprays zur Anwendung in der Nase die Viruslast um mehr als 90 Prozent reduzieren können.

Getestet wurde die Wirksamkeit der Carragelose an verschiedenen Typen humaner Coronaviren – jedoch nicht an 2019-nCoV. Daher können derzeit keine endgültigen Rückschlüsse zur Aktivität und Effektivität der Carragelose gegen 2019-nCoV gezogen werden. Allerdings haben die Erkältungssprays ein gutes Sicherheitsprofil, weshalb sie ergänzend zu den gängigen Maßnahmen zum Schutz vor respiratorischen Viren wie Händedesinfektion und Mundschutz angewendet werden können.