Pharmazeutische Zeitung online
Zusätzliches Treffen

EMA tagt am 21.12. zu Biontechs Impfstoff

Impfzentren sind einsatzbereit

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bezeichnete es als sehr gutes Signal, dass es nach heutigem Stand noch vor Heiligabend eine Zulassung in der EU geben werde. Danach könne man innerhalb von zwei bis vier Tagen mit den Impfungen beginnen. In Deutschland seien die Impfzentren und Impfstrukturen seit Dienstag einsatzbereit.

In einem ersten Schritt könnten nach der Zulassung «um die 400.000 Dosen ausgeliefert werden». Danach gebe es dann Zug um Zug, Woche für Woche, mehr Dosen. Zunächst werde Deutschland den Impfstoff wie vereinbart aus den europäischen Verträgen bekommen, betonte der Minister. Dies seien bis Ende des ersten Quartals 11 bis 13 Millionen Impfdosen. Später im Jahr komme dann die Lieferung von Impfdosen hinzu, die man bilateral mit den Herstellern vereinbart habe. Dies seien allein vom deutschen Hersteller Biontech 20 Millionen Dosen zusätzlich. Mit anderen aussichtsreichen Impfstoffherstellern wie Curevac, IDT und Moderna liefen die Verhandlungen noch.

Seite<12

Mehr von Avoxa