Pharmazeutische Zeitung Online
AMK
Almased

Diabetes-Prävention

Auf Einladung von Diabetes DE – Deutsche Diabetes-Hilfe standen im September vier Abgeordnete des Bundestages selbst am Herd: Als Rezept-Paten für alltagstaugliche, traditionelle Gerichte mit regionalen Zutaten.

Professor Dr. Thomas Haak, Gründungs- und Vorstandsmitglied von Diabetes DE, sieht das »Parlamentarische Kochen« als einen Baustein in der Umsetzung des 2014 verabschiedeten Europäischen Aktionsplanes für Nahrung und Ernährung. Dessen Zielsetzung umfasst unter anderem effektive und nachhaltige politische Lösungen, um die Krankheitslast vermeidbarer, ernährungsabhängiger chronischer Krankheiten zu reduzieren. »Gerade hochverarbeitete Fertigprodukte, die zu energiereich, zu süß, zu fettig und zu salzig sind, tragen dazu bei, dass Diabetes Typ 2 und Adipositas weiter auf dem Vormarsch sind«, erläutert Haak. Die Alternativen sind eigentlich ganz einfach: regionale und frische Zutaten, einfache und schnelle Zubereitung. Ernährungsexpertin Dagmar Freifrau von Cramm hat die Rezepte auf »gesund essen mit Diabetes« entwickelt, gekocht wurden sie beim von Almased unterstützten »Parlamentarischen Kochen« gemeinsam mit Starkoch Kolja Kleeberg – und nachkochen kann das Graupenrisotto oder Wildschweinpfeffer mit buntem Wurzelgemüse auch jeder zu Hause: Das Rezeptheft ist online unter www.bit.ly/Parlamentarisches-Kochen-2018 verfügbar.

In diabetologischen Studien wurde unter anderem der Almased-Diabetes-Plan (www.almased.de/diabetes-plan) entwickelt und getestet. Almased hat sich dabei als verlässliches Mittel zur Gewichtsreduktion für Typ- 2-Diabetiker etabliert und wird von der Deutschen Diabetes-Hilfe zur initialen Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes empfohlen.