Pharmazeutische Zeitung online
MediGel

Der Infektion einen Schritt voraus

Das MediGel® Wundreinigungsspray kann unmittelbar nach einer Verletzung zur Reinigung von akuten Wunden angewendet werden. Zudem kann es auch zur Befeuchtung und Entfernung von Wundbelägen und der Reinigung der Wundoberfläche und angrenzenden Hautarealen bei chronischen Wunden verwendet werden. Darüber hinaus erleichtert eine Befeuchtung mit dem Spray beim Verbandwechsel das Lösen von anhaftenden Verbandstoffen und Verkrustungen.

Das enthaltene Tensid Cocamidopropyl Betain ( 0,3 Prozent) ermöglicht eine effektive Wundreinigung, verringert die Oberflächenspannung des Wundbelags und erhöht die Löslichkeit nicht-wasserlöslicher Verunreinigungen. Schmutz und Mikroorgansimen, auch Multiresistente Keime (zum Beispiel MRSA), werden gründlich und schonend aus der Wunde entfernt. Zudem sind Zink- und Eisenionen enthalten, die ein optimales saures (pH 3,1 – 3,3) Wundmilieu erzeugen.

Ebenfalls enthalten sind diese Ionen im MediGel® Schnelle Wundheilung. Hierbei handelt es sich um ein hydroaktives Lipogel. Es unterstützt das Prinzip der modernen feuchten Wundheilung. Daher kann es zur äußerlichen Behandlung aller typischen Alltagswunden wie Schürf-, Schnitt-, Platz-, Riss- oder Kratzwunden angewendet werden. Auch Bisswunden können mit dem Gel versorgt werden, bedürfen aber auf Grund der Infektionsgefahr zunächst immer eine Abklärung durch einen Arzt. Zudem kann das hydroaktive Lipogel auch bei Verbrennungen 1. und 2. Grades (Blasenbildung) sowie Sonnenbrand zum Einsatz kommen. Sofern die Anwendung unter Aufsicht von medizinischem Personal erfolgt, können auch chronische, mäßig nässende, nicht-infizierte Wunden behandelt werden.

Beide Präparate sind bereits für Kinder ab 0 Jahren geeignet. Das Spray ist farb- und geruchslos sowie ohne Alkohol. Die Anwendung durch Aufsprühen ist schmerzfrei und ohne Brennen. Ein angenehmer Kühleffekt wirkt zusätzlich schmerzlindernd. Das Lipogel ist geruchlos, ohne hautreizende Substanzen und lässt sich auftragen, ohne einen Fettfilm oder ein Klebegefühl zu hinterlassen.