Pharmazeutische Zeitung online
Corona-Epidemie

Lauterbach in häuslicher Quarantäne

Mehrere Abgeordnete und Mitarbeiter der SPD-Bundestagsfraktion sind wegen Kontakts zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person vorsorglich in häuslicher Quarantäne, darunter auch der Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach.
dpa
11.03.2020  15:28 Uhr

Neben Lauterbach sind auch die SPD-Fraktionsvizechefin Eva Högl und der rechtspolitische Sprecher Johannes Fechner derzeit in häuslicher Quarantäne, wie ein Fraktionssprecher am Mittwoch in Berlin mitteilte. Der Grund sei eine Sitzung der Fraktionsarbeitsgruppe Recht am 2. März, an der eine inzwischen auf das Coronavirus positiv getestete Person aus dem Bundesjustizministerium teilgenommen habe. Die Teilnehmer der Sitzung, Abgeordnete und Mitarbeiter, seien informiert. Die direkten Sitznachbarn der infizierten Person seien ebenso zu Hause wie die weiteren Personen, die sich im Raum aufgehalten haben. Betroffen seien rund 15 Menschen.

Lauterbach sagte der »Bild«-Zeitung: »Ich gehe nicht davon aus, dass ich mich selbst infiziert habe, gehe aber dennoch bis Sonntag in häusliche Quarantäne. »Es werde zur Normalität, dass sich Menschen infizieren. »Der Bundestag ist ein Hochrisiko-Gebiet, weil viele Menschen zusammenkommen und vorher mit vielen Menschen Kontakt hatten.« Er habe sich aber bereits in den Tagen zuvor aus dem sozialen Leben komplett zurückgezogen, um ein Vorbild zu sein.

Mehr von Avoxa