Pharmazeutische Zeitung online
Algovir

Carragelose gegen Coronaviren

Bei Anwendung eines carragelosehaltigen Nasensprays besteht eine 80-prozentige relative Risikoreduktion für eine Infektion mit SARS-CoV-2. Das ist das zentrale Ergebnis einer argentinischen Studie mit fast 400 Teilnehmern, die in täglichem direkten Kontakt mit Covid-19-Erkrankten standen. Untersuchungen im Labor belegten fast zeitgleich die antivirale Wirksamkeit des aus Rotalgen gewonnenen natürlichen Wirkstoffs Carragelose gegen das SARS-CoV-2 in verschiedenen humanen Zellsystemen.

Das Algovir-Erkältungsspray mit Carragelose enthält keine Konservierungsstoffe, ruft keinen Gewöhnungseffekt hervor und ist auch für Schwangere, Stillende und Kinder ab einem Jahr geeignet. Das Spray wird bei den ersten Anzeichen einer Erkältung dreimal täglich mit einem Sprühstoß in jedes Nasenloch gegeben. Ein Fläschchen Algovir reicht für etwa 24 Tage Behandlung, Algovir-Kinder für 66 Tage.