Pharmazeutische Zeitung online
Nasensprays

Beratung ist wichtig

Noch immer werden in einigen Nasensprays Konservierungsstoffe wie Benzalkoniumchlorid eingesetzt. Dabei können sie die Schleimhäute schädigen, indem sie die Zilien lähmen oder sogar zum Stillstand bringen. Die mukoziliäre Clearance wird dadurch gestört. Schnupfenpatienten sollte daher ein Nasenspray ohne Konservierungsmittel empfohlen werden. Nasensprays wie NasenDuo Nasenspray von Ratiopharm mit der Wirkstoffkombination aus abschwellendem Xylometazolin und pflegendem Dexpanthenol unterstützen die Wundheilung und fördern die Regeneration der Nasenschleimhaut – ohne schädigende Konservierungsstoffe. Dabei sind sie nach Anbruch genauso lange haltbar wie konservierungsmittelhaltige Alternativen. Zur Vermeidung eines Gewöhnungseffekts sollte NasenDuo-Nasenspray nicht länger als sieben Tage in Folge angewendet werden.