Pharmazeutische Zeitung online
USA

FDA lässt neuen HIV-Wirkstoff zu

05.09.2018
Datenschutz bei der PZ

Von Daniela Hüttemann / Die US-Arzneimittelbehörde hat vergangene Woche zwei HIV-Medikamente mit dem neuen Wirkstoff Doravirin von US-Hersteller MSD zugelassen.

 

Es handelt sich um ­einen weiteren nicht nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitor (NNRTI), der unter dem Namen Pifeltro® als ­Monopräparat und Delstrigo® als Kombi­präparat auf den amerikanischen Markt kommen soll.

Delstrigo enthält außerdem Lamivudin und Tenofovir als Diso­proxilfumarat und muss als komplettes Therapieregime nur einmal täglich genommen werden. Pifeltro muss mit anderen HIV-Mitteln kombiniert werden.

 

Beide Präparate sind indiziert bei ­Erwachsenen mit HIV-1-Infektion, die zuvor noch nicht antiretroviral behandelt worden sind. Pifeltro und Delstrigo dürfen nicht mit starken CYP3A4-­Induktoren kombiniert werden, da sonst die antiretrovirale Therapie durch ­verringerte Doravirin-Spiegel gefährdet sein könnte. Auch in der EU hat MSD die ­Zulassung bereits beantragt. /

Mehr von Avoxa