Pharmazeutische Zeitung online
Koloskopie

Darmreinigung in zwei Etappen

10.08.2016  09:04 Uhr

Von Sven Siebenand / Um den Darm optimal für eine Koloskopie vorzubereiten, sollten Patienten auf zwei Tage verteilt eine Polyethylenglykol-Lösung (PEG-Lösung) als Abführmittel zu sich nehmen. Dazu wird in einer Pressemeldung anlässlich des Kongresses Viszeral­medizin 2016 geraten.

 

»Ärzte und medizinisches Personal sollten sich Zeit nehmen, Patienten über die Bedeutung und den Ablauf der Darmreinigung aufzuklären«, sagt Professor Dr. Alexander Meining, einer der Kongresspräsidenten. Wenn der Darm nicht optimal vorbereitet ist, könne man die Strukturen der Darmwand nicht verlässlich beurteilen. Darmpolypen wie Adenome, die sich zu bösartigen Krebsgeschwüren entwickeln können, blieben möglicherweise unentdeckt. Im Zweifelsfall müsse die Untersuchung wiederholt werden.

 

Um beste Voraussetzungen für die Untersuchung zu schaffen, sollten Patienten bereits vier Tage vor dem Termin auf ballaststoffreiches Gemüse und Vollkornprodukte verzichten. Am Vortag der Darmspiegelung beginnt dann das Fasten. »Am Mittag eine klare Brühe und ab dann nur noch trinken«, erklärt Meining. Am frühen Abend sollten Patienten dann die erste Dosis des Abführmittels zu sich nehmen. Am nächsten Morgen, etwa drei Stunden vor der Untersuchung, steht die zweite Dosis an.

 

»Eine Metaanalyse aus dem vergangenen Jahr zeigt ganz deutlich, dass sich mit PEG-Lösungen, auf zwei Tage verteilt, die besten Ergebnisse erzielen lassen«, berichtet Meining. Die Untersuchung, in der Wissenschaftler aus Kanada die Daten von insgesamt 47 Studien auswerteten, kam zudem zu dem Ergebnis, dass die Patienten mit dieser Methode am besten zurechtkommen. Ein Genuss sei die Lösung unabhängig von zusätzlichen Geschmacksstoffen nie, so Meining. »Ich rate dazu, sie so schnell wie möglich, am besten eiskalt, zu trinken.« Parallel zum Abführmittel sollten Pa­tienten jeweils zwei Liter klare Säfte, Wasser oder Früchtetees trinken, wobei süße Getränke auch gegen den Hunger helfen. /

Mehr von Avoxa