Pharmazeutische Zeitung online
Gelencium

Arthrose lindern

Sechs Monate nach Markteinführung ergänzt Gelencium-Arthro sein Apothekensortiment um eine 100-Milliliter-Großpackung. Sie richtet sich insbesondere an Arthrose-Patienten, die aufgrund chronischer Beschwerden eine regelmäßige pflanzliche Therapieergänzung wünschen.

Das Naturarzneimittel wurde in den ersten drei Monaten nach Einführung in der Hälfte aller deutschen Apotheken regelmäßig abgegeben und zählte zu den Top-3 der OTC-Einführungen im vierten Quartal 2018 (Quelle: IQVIA). Gelencium Arthro enthält die drei Heilpflanzen afrikanische Teufelskralle, echtes Mädesüß und eichenblättriger Giftsumach in verdünnter Form. Für jede der Einzelpflanzen wurden die Wirkungen bei chronischen Gelenkerkrankungen im Rahmen verschiedener medizinischer Studien umfangreich untersucht. Typische Einsatzgebiete gemäß Zulassung oder ärztlicher Empfehlung sind die Verlangsamung der Arthrose-

Progression, die Verbesserung der Beweglichkeit sowie die Linderung der Anlauf- oder Bewegungsschmerzen. Weitere Informationen unter

www.gelencium.de